Dienstag, 30. April 2019

Lesebiografie April 2019

Diesen Monat konnte ich viel lesen und rezensieren. Bei den wenigen Krimis, die ich im April las, hatte ich kein gutes Händchen - zwei musste ich abbrechen, da hab ich mich nur genervt und die beiden anderen, beides Debütkrimis noch Entwicklungspotential haben. 

Deshalb habe ich Ende letzte Woche entschieden, den Rest des Monats nur noch Romane zu lesen und mir die Krimis für den Mai aufzuheben. Da sind nämlich einige dabei, die mich sicher nicht enttäuschen werden. Welche das sind, liest ihr weiter unten. 

Hier also meine im April gelesenen Bücher:

Abgebrochen:
- Tote kriegen keinen Sonnenbrand von Hike Sellnick (Henni von Kerchenstein 1)  (nach 138 Seiten abgebrochen)
- Der Papst, die Prophezeiung und das Nest der Waschbären von Peter Simon (in der Hälfte abgebrochen)

3.5 Punkte:
- Ein Espresso für den Commissario von Dino Minardi (Pellegrinis 1. Fall) 
- Lago Mortale von Giulia Conti (Simon Strasser 1) 
- Der Weg ist das Glück von Judy Leigh 

4 Punkte:
- Der Herr der Raben von Christopher Skaife 
- Die Glücksagentur von Lorraine Fouchet 
- Ein Sommer voller Himbeereis von Persephone Haasis 
Veranda zum Meer von Debbie Johnson (Comfort Food Café 4) 
Sommer der Versöhnung von Darcie Chan (Mill River 2)

5 Punkte: 
- Marlene und die Suche nach Liebe von C.W. Gortner 
- Der Rosengarten am Meer von Nele Jacobsen 
Das Café der guten Wünsche von Marie Adams 
- Sommer in Villefranche von Birgit Hasselbusch 
- Honigduft und Meeresbrise von Anne Barns 
Ein Cottage für deinen Sommer von Viola Shipman 

Ich habe alle fertig gelesenen Bücher bereits rezensiert, mit dem Klick auf den Titel kommt ihr zur Rezension. Neben einigen anderen Rezensionen von im März gelesenen Büchern, habe ich noch drei Artikel geschrieben: "Müssen die denn nie aufs Klo?" handelt von Protagonisten, die scheinbar eine riesige Blase haben. In "Ein Honigschlecken" berichtete ich über ein Honig-Tasting-Workshop, den ich besucht habe und gebe euch Buchtipps, die passenderweise alle etwas mit Honig und Bienen zu tun haben. Dann könnt ihr in meinem Musicalbericht lesen, wie mir das Musical "Edith Piaf und Marlene Dietrich" gefallen hat, selbstverständlicherweise auch mit Buchtipps unterlegt. 

Ausblick auf den Mai:
Wie oben erwähnt, werde ich einige Krimis lesen. Den neuen Cherringham zum Beispiel und den zweiten Band der Anabel Silva-Serie. Nochmals nach Portugal an die Algarve geht es mit dem dritten Band der Lost in Fuseta-Serie. Nach Frankreich zur spanischen Grenze reise ich mit dem dritten Band von Yann Sola und nach Madeira mit dem ebenfalls dritten Teil der Kommissar Avila-Serie von Joyce Summer. Sind grad ein bisschen viele dritte Teile, das fiel mir erst jetzt beim Schreiben auf! Nach Rom fahre ich mit "Taxi criminale". Zu guter Letzt reise ich mit "Kretische Feindschaft" nach Kreta und vielleicht versteckt sich hinter "Die Zigarette danach" von Antoine Laurain ja auch ein bisschen Krimi, makaber jedenfalls hört es sich an ;-) 


Aber auch Romane stehen auf meiner Leseliste für den Mai: "Die Rosengärtnerin" von Sylvia Lott (erscheint am 20. Mai) wartet bereits auf meinem SuB, wie auch die neuen Romane von Veronica Henry und Debbie Johnson sowie einige andere - welche das sind und ob ich tatsächlich alle lesen konnte, die ich hier aufgezählt habe, erfährt ihr dann in einem Monat :-) 


Es wird auf jeden Fall international mit meinen Mai-Büchern und ich hoffe, dass das Wetter einige Sonnentage bringt, damit ich das eine oder andere Buch auf meinem inzwischen sommerlich und bienenfreundlich bepflanzten Balkon lesen kann!  





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis:
Mit Nutzung der Kommentarfunktion akzeptierst du die Verarbeitung deiner Daten durch Blogger/Google. Mehr dazu in der Datenschutzerklärung dieses Blogs.