Dienstag, 7. Januar 2020

#litlovetalk Januar 2020



Wie bereits vorangekündigt, stellen wir dir von Januar bis November 2020, also bis zur lit.love 2020, monatlich am 7.Tag eine Frage zu Romanen, die von lit.love-AutorInnen geschrieben wurden. 

Wir freuen uns, wenn ihr sie gemeinsam mit uns beantwortet. Entweder per Kommentar, auf euren Blogs oder Social Media Kanälen. Verwendet dabei den Hashtag #litlovetalk - so heisst unsere Aktion, die die Wartezeit zur nächsten lit.Love verkürzen soll. Die Links zu euren Antworten auf euren Blogs dürft ihr gerne in den Kommentaren verlinken. Kommen wir zur ersten, zur Januar-Frage: 



Eigentlich sind es ja zwei Fragen. Aber da in der letzten Woche in der Bücherwelt diverser Rück- und Ausblicke gepostet wurden, passen die beiden Fragen jetzt, Anfang Januar, perfekt. 

Mit 5 Punkten bewertet habe ich im 2019 folgende lit.Love-Romane:
- Die Lilie von Bela Vista von Sylvia Lott
- Die Fliederinsel von Sylvia Lott
- Einmal Liebe zum Mitnehmen von Frieda Bergmann
- Glückssterne von Claudia Winter
- Das Honigmädchen von Claudia Winter
- Das Café der guten Wünsche von Marie Adams
- Love to Share von Beth O'Leary
- Die Sonnenschwester von Lucinda Riley

Knapp darunter mit 4.5 Punkten waren "Mein Herz ist eine Insel" von Anne Sanders und "Wirf dein Herz voraus und spring hinterher". Auch das sind zwei tolle Romane. 

Vier der oben genannten Romanen schafften es auf meine 2019-Highlights-Liste. Deshalb "bschiis" ich jetzt ein bisschen und nenne den Roman, den ich zwar schon im November 2018 auf der Fahrt zur lit.Love nach München gelesen habe, aber erst im Januar 2019 rezensiert habe. Es handelt sich dabei um "Liebe M. Du bringst mein Herz zum Überlaufen" von Anna Paulsen. Ich wähle den Roman, weil er mir am meisten in Erinnerung geblieben ist. Die aussergewöhnliche Idee, Protagonistin Mathilda in einem Büro für unzustellbare Briefe arbeiten zu lassen, fand ich genial. Die Geschichte ist toll geschrieben und mega schön, die Autorin meine Entdeckung von 2018.


Zur zweiten Frage - die noch schwieriger zu beantworten ist, aber die Vorfreude ist gross:

Obwohl die Verlagsvorschauen erst bis Juli bekannt sind, weiss man von einigen Reihen, die im Herbst veröffentlicht werden. Zum Beispiel Lucinda Rileys letzter Teil der "Sieben Schwestern"-Serie, der eventuell "die verlorene Schwester" heissen könnte und Teil 3 der Schokoladenvilla. Auf beide freue ich mich sehr.

Doch auch im ersten Halbjahr 2020 erscheinen viele neue Romane von lit.Love-Autorinnen, wie zum Beispiel "Über dem Meer tanzt das Licht" von Meike Werkmeister oder Sylvia Lotts "Dünensommer".

Aber eigentlich freue ich mich am meisten auf "Heidesommerträume" von Silvia Konnerth (erscheint am 18. Mai). Der Grund? Ich durfte einem Charakter einen Namen geben! Da bin ich natürlich neugierig, was das für ein Typ ist. Name und Alter, und den Namen seiner Frau kenne ich bereits. Auf alles andere bin ich natürlich auch äusserst gespannt!


Und jetzt ihr - welcher lit.Love-Roman war 2019 dein Favorit und auf welchen freust du dich in diesem Jahr am meisten? 

Damit es für euch einfacher ist passende Bücher zu finden, findet ihr hier die Autorennamen:


Hier findet ihr weitere Antworten auf die heutige #litlovetalk - Frage:
- Ute von scarlett59
- Susanne von Susanne Edelmann (Facebook)
- Sophie von Eyes of Owls

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Hinweis:
Mit Nutzung der Kommentarfunktion akzeptierst du die Verarbeitung deiner Daten durch Blogger/Google. Mehr dazu in der Datenschutzerklärung dieses Blogs.
Um nervige und gehäufte Spam- und anonyme Kommentare zu verhindern, wird manchmal eine Sicherheitsfrage zu beantworten sein.