Sonntag, 1. Dezember 2019

Lesebiografie November 2019

Heute morgen habe ich die erste Kerze an meinem, zwar etwas anderen, aber zumindest katzensicheren Adventskranz angezündet. Die Adventszeit hat nun definitiv begonnen, auch wenn bei uns in der Stadt die Adventsbeleuchtung und der Christchindlimarkt schon vor 8/9 Tagen eröffnet bzw. angestellt wurden. Den ersten Markt haben wir somit auch gleich am Samstag vor einer Woche besucht, und da traf ich lustigerweise den Zürcher Bögg in einer Kutsche an.



Bei mir hat die Adventszeit am Mittwoch begonnen, das erste Mal wieder Christmas FM eingestellt und bin bei Feliz Navidad um den Esszimmertisch getanzt. Jetzt fehlt bloss noch der Song Last Christmas - den höre ich heute garantiert im Radio. Obwohl ich vor zwei Wochen den gleichnamigen Film gesehen habe, ist es doch was Besonderes ihn jährlich Anfangs Advent im Radio zu hören. Dann weiss man: Weihnachten ist nahe. 



Doch bevor die adventliche Vorfreude auf Weihnachten mich ganz in Beschlag nimmt, gibt es meinen Rückblick auf den November mit zwölf gelesenen Büchern:

2 Punkte:
- Ein Sohn ist uns gegeben von Donna Leon (Brunetti 28) 

3 Punkte:
- Der Sprung von Simone Lappert
- Unter den hundertjährigen Linden von Valérie Perrin (Rezension folgt)

4 Punkte:
- Ich bin Circe von Madeline Miller 
- Venner von Franziska Hidber und Christian Ruch 

5 Punkte: 
- Winteraustern von Alexander Oetker 
- Ein Jahr voller Wunder von Clemency Burton-Hill 

- Unter einem guten Stern von Minnie Darke 


Der Titel "Ein Sohn ist uns gegeben" passt zwar zu Weihnachten, aber nicht wirklich zum Brunetti-Krimi. Langsam wärs wirklich Zeit für gewisse Erneuerungen im Brunetti-Kosmos, denn so langweilig war er noch nie. 

Das für den Schweizer Buchpreis Nominierte "Der Sprung" von Simone Lappert habe ich genau 3x begonnen und zweimal davon wieder auf die Seite gelegt. Beim dritten Mal habe ich länger durchgehalten, doch mir waren die vielen Probleme der Figuren zu deprimierend, das zog mich runter und ich hatte keine Lust mir mehr davon anzuhören. Deshalb überflog ich den Rest des Buches. 

Eine Rezension zu "Unter den hundertjährigen Linden" von Valérie Perrin kommt in den nächsten Tagen. Eigentlich super geschrieben, aber leider auch super langweilig, deshalb nur drei Punkte. 

Vier Punkte vergab ich für vier Bücher, und fünf Punkte gab es für fünf Bücher - ich mag solche Zahlenspiele, auch wenn das hier völlig zufällig zustande kam. Hier verweise ich gerne auf die entsprechenden Rezensionen. 

Mitnehmen in den Dezember tue ich "Die Sonnenschwester" von Lucinda Riley. Vielleicht lese ich es heute aus, ansonsten spätestens am Montag. Ich habe mir Montag und Dienstag frei behalten, um die 832 Seiten des neuesten und sechsten Teils der Sieben-Schwestern-Serie zu lesen, bekam das eBook aber erst am Donnerstagabend. Doof, denn Freitag und Samstag hatte ich Termine und kam jeweils erst am Abend zum Lesen.

Aber was für ein Unterschied zwischen meinen "dicken" November-Büchern: während ich bei Perrin auf Seite 160 von 512 schon gelangweilt war und mich fragte, was da noch kommen mag, um die Story rauszuholen und auch bei den 528 Seiten von "Ich bin Circe" lieber nur in Etappen über zwei, drei Wochen verteilt gelesen hätte, war ich bei "Unter einem guten Stern" mit 576 Seiten blitzschnell durch. Bei der "Sonnenschwester war ich auf Seite 160 voll dabei und voller Vorfreude auf das was noch kommt - es ist also extrem unterschiedlich, wie lange man, an einem dicken Buch liest. Der Inhalt macht es aus!


Nach so vielen seitenstarken Büchern freue ich mich auf einen Roman mit nur 352 Seiten: "Mademoiselle Edith - Hymne an die Leibe von Christine Girard. Dieser Roman beginnt zeitlich dort, wo "Madame Piaf und das Lied der Liebe" von Michelle Marly aufhört. Danach werde ich wohl einige Bücher von meinem SuB befreien, bevor ich dann zu dem alljährlichen Weihnachtsroman von Karen Swan greife. "Leider" sind Swans Romane auch nicht ohne: 580 Seiten! 

Toppen wird dies der zweite Teil der Schokoladenvilla-Serie von Maria Nikolai, "Goldene Jahre" mit 720 Seiten. Lesen werde ich ihn um den 21. Dezember rum, da startet unsere #litlovelesen - Aktion. Bis zum 6. Januar lesen wir Bücher von lit.Love-Autorinnen, egal ob historisch oder nicht. Wer Lust hat, ist herzlich dazu eingeladen mitzulesen. Schaut mal auf eurem SuB, welche Romane passen würden. Bald gibt es weitere Informationen zur Aktion. 

Wie geht es euch mit den dicken Büchern? Habt ihr euch für den Advent spezielle Bücher vorgenommen oder habt ihr Lust bei uns über die Festtage mitzulesen und euch mit uns auszutauschen (auf FB und Instagram)? 

Euch allen einen friedlichen Adventszeit!









Kommentare:

  1. Liebe Anya,
    "Der Sprung" konnte mich ja sehr begeistern - bin mal auf deine Rezension gespannt.
    Mit dem Buch "Der kleine Strickladen in den Highlands" habe ich auch schon geliebäugelt, vielleicht kauf ich mir den noch!

    Liebe Grüße und einen schönen Lese-Dezember
    Anett

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anett
      "Der Sprung" werde ich nicht rezensieren, da ich den Rest nur noch überflogen habe. Aber "Unter den hundertjährigen Linden" kommt noch als Rezension, die habe ich soeben beendet und geht morgen online.
      "Der Strickladen" ist in dieser Jahreszeit nett zu lesen, ist aber nicht weihnachtlich.
      Übrigens: Kokosmakronen mag ich auch, die sind schneller gemacht, als die typischen Weihnachtsguatzli!

      Liebe Grüsse
      Anya

      Löschen
  2. Liebe Anya,
    ich werde nach deiner #litlove Aktion Ausschau halten und mich gerne wieder wie letztes Jahr daran beteiligen, wenn Bücher dabei sind, die hier warten bzw. die ich noch nicht gelesen habe =)

    Momentanhabe ich den kleinen Strickladen auch hier liegen, den ich in einer LB Leserunde mitlese. Noch bin ich am Anfang...

    Dein November war ja etwas durchwachsen und ich hoffe der dezember bringt dir lauter gute Bücher!
    Alles Liebe
    Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Martina
      au ja, da würde ich mich freuen, wenn du mitmachen würdest bei der litlovelesen-Aktion :-) Viel Spass beim gemütlichen kleinen Strickladen und weiterhin gute Besserung!
      Liebe Grüsse
      Anya

      Löschen

Hinweis:
Mit Nutzung der Kommentarfunktion akzeptierst du die Verarbeitung deiner Daten durch Blogger/Google. Mehr dazu in der Datenschutzerklärung dieses Blogs.
Um nervige und gehäufte Spam- und anonyme Kommentare zu verhindern, wird manchmal eine Sicherheitsfrage zu beantworten sein.