Samstag, 1. Dezember 2018

Lesebiografie November 2018


Diesen November habe ich sehr viel gelesen. Man merkt, dass im TV wieder viele Musiksendungen kommen. Die eignen sich wie die Fussball-WM/EM's super, um zu lesen und ab und an ein Auge auf den TV zu werfen :-) Vom 9. bis 11. November war ich auf der lit.Love in München, die fünfstündige Bahnfahrt am Freitag nach München und am Sonntagabend zurück in die Schweiz mit dem IC-Bus eigneten sich prima zum Lesen.


Weil es so viele gelesene Bücher waren, habe ich sie dieses Mal nicht in der Leseabfolge, sondern nach vergebenen Punkten aufgelistet:

2.5 Punkte:
- Der Buchladen der verlorenen Herzen von Elisabetta Lugli 

3 Punkte:
Der letzte Caffé von Carsten Sebastian Henn 
- Der Winter der Wunder von Debbie Macomber 
- Tee? Kaffee? Mord! Der Besuch des lächelnden Belgiers von Ellen Barksdale (Band 5) 

3.5 Punkte:
- In der Nacht hör ich die Sterne von Paola Peretti 
- Madame Bertin steht früh auf von Julie Masson 
- Weihnachtszauber in Michigan von Roberta Gregorio und Manuela Inusa 

4 Punkte:
- Das Weihnachtscafé in Manhattan von Katherine Garbera 
- Engelsfunkeln von Viola Shipman 
- Ein Gentleman verschwindet von Matthew Costello und Neil Richards (Cherringham 30) 
- Ein jähes Ende von Matthew Costello und Neil Richards (Cherringham 31) 
- Bittere Schokolade von Tom Hillenbrand (Xavier Kieffer 6) 
- Tee? Kaffee? Mord! Der Club der Giftmischer von Ellen Barksdale (Band 6) 

5 Punkte:
- Liebe M., du bringst mein Herz zum Überlaufen von Anna Paulsen 
- Die Mondschwester von Lucinda Riley
- Der Mönch von Mokka von Dave Eggers 
- Glücksbringer auf Samtpfoten von Melissa Daley (Katze Molly 1) 
- Mollys Weihnachtswunder von Melissa Daley (Katze Molly 2) 
- Schlittschuhglück und Mandelduft von Debbie Johnson (Comfort Food Café 3)

Wie ihr seht, ist punktemässig alles von 2.5 bis 5 Punkten dabei. Zum Glück waren die höher bewerteten eindeutig in der Überzahl. Begeistern konnten mich natürlich alle 5-Punkte-Bücher, von daher war der November ein wirklich schöner Lesemonat.

Meine Rezensionen zu den Büchern habe ich oben verlinkt. Es folgen noch weitere Besprechungen zu: "Bittere Schokolade", "Madame Bertin steht früh auf", "Schlittschuhglück und Mandelduft", eventuell zur Katze Molly-Serie und, aber erst im Januar, zu "Liebe M.". Die Autorin dieses Buches, Anna Paulsen, war an der LitLove zu Gast und ich durfte sie, und auch andere Autorinnen, interviewen. Die Berichte kommen dann alle zwischen dem 20. Januar und 3. Februar.


Momentan lese ich noch einige Weihnachtsromane, und dann - bis vor den Weihnachtsferien am 20. Dezember - was ich grad Lust und Laune habe, geplant ist nichts. Stattdessen werde ich die Weihnachtsferien historischen Romanen widmen. Auf jeden Fall werde ich da "Die Schokoladenvilla" und "Das geheime Lächeln" lesen. Falls ihr auch noch historisches Lesematerial auf dem SuB habt, könnt ihr euch gerne mir und einigen anderen Bloggerinnen anschliessen und die Feiertage der Geschichte widmen. Also ich hab ja keine Ferien, sondern noch mehr zu tun als sonst mit all dem Gekoche für die Familien- und Freundesbesuche; doch zum Entspannen und Ausgleich brauch ich ganz viele Lesestunden. Merkt euch mal den Hashtag #litlovehistory - genaueres dazu nächste Woche!



Wie sah euer November aus und habt ihr für Dezember auch schon Lese-Pläne gemacht? Lest ihr auch gerne Weihnachtsromane?



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis:
Mit dem Abschicken deines Kommentars akzeptierst du, dass der von dir geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. Username, E-Mailadresse, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) an den Google-Server übermittelt werden. Mehr Informationen dazu erhältst du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.