Montag, 2. November 2020

Winterglühen von Debbie Macomber (Cedar Cove 3)

Klappentext:
Rosie Cox liebt ihre Heimatstadt. Trotzdem ist es manchmal anstrengend, wie sehr sich die Menschen hier für die Angelegenheiten ihrer Nachbarn interessieren. Inzwischen weiß jeder, dass sie und ihr Mann Zack sich vor kurzem haben scheiden lassen, und dass Richterin Olivia eine sehr ungewöhnliche Sorgerechtsvereinbarung entschieden hat. Es werden nicht die Kinder sein, die die Wohnung wechseln, sondern Zack und Rosie. Endlich sind sich die beiden wieder einmal einig: Das kann nur schiefgehen!




Im dritten Bahn der Cedar Cove-Serie setzen Rosie und Zach die Anordnung der Scheidungsrichterin durch: ihre Kinder dürfen im Haus wohnen bleiben und die Eltern wechseln sich in der Betreuung ab. Es ist nicht einfach für beide, ausserdem wird ihre Teenietochter Allison immer schwieriger und darüber müssen die beiden dringend reden. 

Grace, die endlich Gewissheit über Dans Tod hat, beginnt eine geheime Internetbeziehung mit Olivias Bruder und Cliff fühlt sich zurück gesetzt, obwohl er von nichts weiss. 

Um Olivia reissen sich ihr Ex-Mann Stan und Jack. Doch wen will Olivia? Und auch ihre Mutter Charlotte wird wieder aktiv und sorgt für Trouble in Cedar Cove.

Maryellen und Jon werden Eltern und kommen sich dadurch wieder näher. Doch Jon macht aus seiner Vergangenheit noch immer ein Geheimnis. 

Trotz all diesen Storys wurde ich das Gefühl nicht los, diese bereits zu kennen. Es kann sein, dass ich zwischen 2001 und 2004 Band 1 oder 2 auf englisch gelesen habe (Hotelbibliothek), aber diesen hier sicher nicht, trotzdem kannte ich Jons Geheimnis. Vielleicht kam einiges davon rückblickend in der Rose Harbor-Serie vor - ich weiss es nicht mehr, aber vielleicht gibts ja noch weitere Leserinnen, die dasselbe Gefühl haben? 

Einerseits kannte ich also den Ausgang dieses Romans bereits, vielleicht auch nur weil alles so voraussehbar war, andererseits wurde extrem viel aus den ersten beiden Bänden wiederholt, so dass sich bei mir beim Lesen eine grosse Langeweile einstellte. 

Ausserdem störte mich, dass Debbie Macomber das Rätsel um den toten Mann im Thyde & Thymian auch hier nicht vollständig auflöst und diesen Strang nun noch über weitere Bände in die Länge zieht.

Dazu fand ich Grace Story in diesem Band unglaubwürdig, sie verhält sich wie ein Teenager und nicht wie eine erwachsene Frau, die schon Grossmutter ist. Das hätte ich auch vor 20 Jahren, als das Buch geschrieben wurde, schon bemängelt, obwohl sowas damals noch sehr neu war. 

Fazit: Extrem vorhersehbarer dritter Teil - da kommt Langeweile auf. 
3 Punkte. 


Reihenfolge:
Band 2: Rosenträume
Band 3: Winterglühen
Band 4: Frühlingsmagie (ET 21.01.2021)
Band 5: Gezeitenflüstern (ET 22.06.2021)

Kommentare:

  1. Liebe Anya,
    das bestätigt mir wneigstens, dass ich das Richtige getan habe und die reihe nach band 2 abgebrochen habe.
    Was mich jetzt auch etwas verwundert fragen lässt...eine Internetbeziehung? Wurde nicht in den ersten beiden Bänden weder Internet noch Handys verwendet?!
    Und der Tote wurde auch noch immer nicht "enträtselt"? Hach, was bin ich froh, dass die neueren Romane von ihr viel besser sind...
    Liebe Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Martina
      Computer wurden schon in den ersten beiden Büchern verwendet, aber halt für die Arbeit. Chats gingen natürlich schon um 2000 herum, magst dich an den Film "You've got Mail" erinnern? Der kam 1998 raus.
      Man weiss jetzt wer der Tote ist, aber noch nicht, weshalb er sterben musste.
      Ja, die neueren Bücher haben mehr Inhalt als nur Beziehungsprobleme, wenn man das mal so lapidar sagen darf....
      Liebe Grüsse
      Anya

      Löschen
    2. Liebe Anya,
      ich hatte irgendwie im Kopf, dass in den ersten beiden Büchern keine Computer benutz wurden. Ich habe ja selbst auch ab 1992 auf dem PC gearbeitet. Wir haben das sogar in der Leserunde bei Sabine besprochen, aber ich meine es waren Handys und nicht Computer und die gab es damals nactürlich noch nicht.
      LG Martina

      Löschen
    3. Hallo Martina
      zum Glück hab ich die Bücher auf dem Computer - so kann ich schnell und unkompliziert nach Stichwörtern suchen: in Band 1 schrieben sich Cecilia und Ian Mails, Jack arbeitet auf der Redaktion am Computer und auch Roy besitzt einen. Evelyn hatte schon länger einen Computerkurs gemacht, und in Band 2 hat auch Charlotte einen Compikurs im Seniorenzentrum besucht. Bei Rosy und Zach zuhause steht ebenfalls einer, denn Allison sitzt davor.
      Also, da gibts doch einige dieser Dinger ;-)

      Liebe Grüsse und ein schönes Wochenende
      Anya

      Löschen

Hinweis:
Mit Nutzung der Kommentarfunktion akzeptierst du die Verarbeitung deiner Daten durch Blogger/Google. Mehr dazu in der Datenschutzerklärung dieses Blogs.
Um nervige und gehäufte Spam- und anonyme Kommentare zu verhindern, wird manchmal eine Sicherheitsfrage zu beantworten sein.