Montag, 1. Juni 2020

Lesebiografie Mai 2020

So ruhig der März und April war, so unruhig der Mai für mich. Mein Mai 2020 hatte Ähnlichkeiten mit meinem Januar 2020, aber ich möchte vom Positiven reden - nach drei Monaten endlich mal wieder ein Kaffi auswärts trinken, was für ein tolles Gefühl!





Und auch Besuche in Buchhandlungen wurden Mitte Monat wieder möglich. Meine Lieblingsbuchhandlung baut um, da blieb das Schneuggen leider aus. Aber dafür konnte ich letzte Woche wieder einmal Bahn fahren, doch da es so ein genial schöner Tag war, schaute ich mehr aus dem Fenster und das Lesen blieb wortwörtlich auf der Strecke.

Dennoch habe ich 19 Bücher gelesen. Von diesen konnten mich sechs nicht so richtig begeistern. Drei davon, die 3-Punkte-Bücher haben mich enttäuscht. Bei Swan weiss man ja nie, das eine Buch ist super, das andere wiederum nicht - jedes Mal eine Überraschung. Generell mag ich die Romane mit ihren reichen-Karriere-Frauen-Protagonistinnen gar nicht, die mit normalen Figuren hingegen meistens. Hénaff lieferte zwei tolle "Kommando Abstellgleis"-Krimis, der dritte überzeugte mich leider nicht. Beim Hasselbusch-Roman fand ich nicht mal Spuren von Fernweh, der Titel hätte viel besser zu ihrem Villefranche-Roman gepasst. Die Rezension dazu liefere ich nach. 

Bei den 3.5-Punkten war Bruno mal wieder besser und nicht so "explosiv", aber auch Band 12 hat so einige Schwächen. Der Roman über Grace Kelly war mir zu emotionslos. Über Monacos ehemalige Fürstin werden dieses Jahr noch zwei weitere Roman erscheinen und bin schon sehr gespannt, wie dort Grace rübergebracht wird. "Das Lächeln um halb acht" hätte Potential gehabt, das aber nicht zur Geltung kam. Genaueres liest ihr in den Rezensionen. 

3 Punkte:
- Mission Blindgänger von Sophie Hénaff (Kommando Abstellgleis 3)
- Das Leuchten eines Sommers von Karen Swan
- Kann Spuren von Fernweh enthalten von Birgit Hasselbusch

3.5 Punkte: 
- Dein Lächeln um halb acht von Laura Jane Williams 
- Grace und die Anmut der Liebe von Sophie Benedict (MFzKuL 13) 
- Connaisseur von Martin Walker (Bruno 12) 

4 Punkte:
- Kretischer Abgrund von Nikos Milonas (Michalis Charisteas 2) 
- Spur der Schatten von Gil Ribeiro (Lost in Fuseta 2) Reread 
- Weisse Fracht von Gil Ribeiro (Lost in Fuseta 3)
- Schwarzer August von Gil Ribeiro (Lost in Fuseta 4) 
- Das kleine Hotel auf Island von Julie Caplin (Romantic Escapes 4) 
- Heidesommerträume von Silvia Konnerth 



5 Punkte:
- Orangenträume von Manuela Inusa
(Kalifornische Träume 2) 
- Die Zeit der Glühwürmchen von Patricia Koelle
(Inselgärten 1)
- Im Garten deiner Sehnsucht von Viola Shipman 
- Küsse im Aprikosenhain von Persephone Haasis 
- Der Dünensommer von Sylvia Lott 
- Provenzalischer Stolz von Sophie Bonnet
(Pierre Durand 7) 
- Wo die Sterne tanzen von Katharina Herzog 






Ein Reread war im Mai mit dabei: der zweite Band der "Lost in Fuseta"-Reihe. Die zwei Nachfolge-Bände hab ich gleich nacheinander gelesen und so habe ich eine schöne Zeit an der Algarve verbracht, wenn auch nicht physisch. Daneben war ich noch auf Kreta, Island und in der Lüneburger Heide. Das waren meine 4-Punkte-Bücher, die mich gut unterhalten haben.

Ein Jahreshighlight findet sich bei den 5–Punkte-Bücher: der Auftakt zu der Inselgärten-Serie von Patricia Koelle fand ich traumhaft schön, so dass ich ihre anderen Romane möglichst noch in den kommenden Monaten lesen will. Aber auch Shipman, Inusa, Lott, Haasis, Herzog und Bonnet haben mir den Mai versüsst!

Aktuell lese ich gerade "Träume in Meeresgrün" von Miriam Covi, da freue ich mich auf den Ausflug nach Novia Scotia. Zwei weitere geplante Bücher (Mary Kay Andrews und Alexandra Holenstein) habe ich leider nicht mehr geschafft, die hole ich aber in den nächsten Tagen nach. Juni-Neuerscheinungen sind auch schon bei mir eingetroffen, weitere werden noch kommen - davon berichte ich euch morgen. 

Erzählt ihr doch mal - wie sah euer Lese-Mai bei euch aus? Konnten euch eure Bücher, die ihr gelesen habt zufrieden stellen, eventuell sogar begeistern oder haben euch einzelne Titel davon enttäuscht? Und habt ihr auch schon wieder Bücher vor Ort in Buchhandlungen geshoppt?

Kommentare:

  1. Hallo liebe Anya,

    wow, das war ja ein erfolgreicher Lesemonat. Und du bist ja ländermäßig gut gereist mit deinen Büchern und da ist man ja jetzt eher eingeschränkt. Ich war immerhin endlich mal wieder in Gifhorn bei meiner Mutter, lange haben wir das einfach nicht gewagt.

    Das Buch von Patricia Koelle und Orangenträume interessiert mich auch noch. Was mir aufgefallen ist, wir haben ja diesen Monat kein einziges Buch gemeinsam. Das ist komisch, denn unser Geschmack ist doch sehr ähnlich. Vielleicht ist es auch nur monatsverschoben, den neuen Krimi von Sophie Bonnet habe ich Samstag in der Post gehabt.


    Ich schicke dir liebe Grüße und wünsche einen schönen Juni,
    Barbara

    https://sommerlese.blogspot.com/2020/06/lesemonat-mai-2020.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Barbara
      das Glühwürmchen-Buch musst du unbedingt lesen, das wird dir garantiert gefallen!
      Das mit den gleichen Büchern gleicht sich im Juni dann wieder aus. Dann hast du Bonnet gelesen und ich Holenstein :-) Und vielleicht haben wir dann auch wieder dieselben Romane auf der Juni-Liste.

      Liebe Grüsse
      Anya

      Löschen
  2. Hallo Anya,
    19 gelesene Bücher, das ist schon beachtlich! Ganz besonders dein Highlight von Patricia Koelle interessiert mich. Das Buch stand schon auf meinem Wunschzettel, und ich werde es mir dick anstreichen, denn was du über diesen Roman schreibst, klingt ganz danach, als würde er mir auch gefallen.
    Ich wünsche dir einen schönen Juni mit vielen guten Büchern und Glücksmomenten.
    Liebe Grüße
    Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Susanne
      das glaube ich auch, dass dir der Glühwürmchen-Roman gefallen wird! Kannst ihn ja kurz vor ET des zweiten Teils lesen, dann musst du nicht so lange auf den Nachfolger warten und beide hintereinander geniessen :-)
      Ich war sogar so begeistert, das sich mir jetzt alle bisherigen Koelle-Romane auf die Wunschliste gesetzt habe und einige Titel sogar schon in der Onleihe ausgeliehen. Freue mich schon diese zu lesen!

      Dir auch einen tollen Juni und liebe Grüsse
      Anya

      Löschen
  3. Ahoi Anya,

    wow, das war ein produktiver Monat! Ich war im Mai auch das erste Mal wieder außerhalb essen & Kaffeetrinken, haaach, wie schön!

    Von deinen Büchern kenne ich tatsächlich keines - Lesehighlight meines Lesemonats waren überraschend "Cursed: Die Auserwählte"; das hatte ich eigentlich gar nicht lesen wollen xD

    Liebe Grüße
    Ronja von oceanloveR

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Ronja
      ja gell, das Kaffeetrinken und auswärts essen fühlt sich super an!
      Du kennt meine gelesenen Bücher nicht, ich deins nicht - gleicht sich also wieder aus ;-)

      Liebe Grüsse
      Anya

      Löschen

Hinweis:
Mit Nutzung der Kommentarfunktion akzeptierst du die Verarbeitung deiner Daten durch Blogger/Google. Mehr dazu in der Datenschutzerklärung dieses Blogs.
Um nervige und gehäufte Spam- und anonyme Kommentare zu verhindern, wird manchmal eine Sicherheitsfrage zu beantworten sein.