Samstag, 30. Juni 2018

Lesebiografie Juni 2018



Mein Lese-Mai war dank der WM (läuft sonst ja nix im TV, da schau ich die Spiele und lese bei den uninteressanten oder langweiligen Spielen nebenbei) sehr gut mit 13 gelesenen Büchern. 
Qualitativ hatte es alles von drei bis fünf Punkten dabei. 






- Das verlorene Kopftuch (Wie der Iran mein Herz berührte) von Nadine Pungs 
- Die Blütenmädchen von Valentina Cebeni 
- Die kleine Sommerküche am Meer von Jenny Colgan (Floras Küche 1) 
- Heimliche Versuchung von Donna Leon (Brunetti 27) 
- Der Kommissar und das Rätsel von Biscarrosse von Maria Dries (Lagarde 8) 
- Das Strandcafé an der Riviera von Jennifer Bohnet 
- Power Women von Andreas Jäger 
- Elsässer Verfehlungen von Jean Jacques Laurent (Jules Gabin 4) 
- Verliebt bis über beide Herzen von Sarah Morgan (From Manhattan with Love 4) 
- Verliebt bis in die Fingerspitzen von Sarah Morgan (From Manhattan with Love 5) 
- Die Inselgärtnerin von Sylvia Lott 
- Mord an der Algarve von Carolina Conrad

Aktuell lese ich Matt Haigs "Wie man die Zeit anhält".

Den letzten Platz mit je 3 Punkten teilt sich "Das Blütenmädchen" mit "Verliebt bis in die Fingerspitzen." Schaut man es unter WM-Bedingungen an, fliegen die zwei Romane samt dem 27. Brunetti-Band "Heimliche Versuchung" und "Elsässer Verfehlungen" mit  je 3.5 Punkten aus der Gruppenphase. Die ersten drei haben zu langweilig gespielt und das Elsass bekamen zu viele gelbe Karten wegen Wiederholungen. 
Rote Karten musste ich im Mai zum Glück nicht verteilen ;-)

Im Mittelfeld tummeln sich "Das Strandcafé an de Riviera", "Verliebt bis in die Fingerspitzen", "Mord an der Algarve" und "Das verlorene Kopftuch". Für einen Pfostenschuss sorgte "Die Inselgärtnerei",

Insgesamt gab es vier Goals. Zwei davon sind "Die kleine Sommerküche am Meer" und "Der Kommissar und das Rätsel von Biscarrosse". Die schönsten Treffer waren "Der Kommissar und die verschwundenen Frauen von Barneville" und "Power Women". 

Von meiner Leseliste nicht in die Start-13 geschafft hat es leider "Lost in Fuseta". Der Krimi rückt aber im Juli ins Team auf. Die Juli-Mannschaft besteht aus folgenden Büchern: "Post für den Mörder", "Als die Tagen nach Zimt schmeckten", "Der Sommer der Wünsche", "Der kleine Blumenladen zum Glück", "Der Garten der Düfte", "Wenns einfach wär, würds jeder machen", "Das geheime Rezept für zweite Chancen", "Die Malerin", "Die Muse von Wien" und "Die Fäden des Glücks". 

Da ich vorletzte Woche dank Gutschein einige Transfers von der Buchhandlung auf meinen SuB abwickeln konnte, warten auf der Ersatzbank nun viele weitere internationale Bücher, die auf einen Einsatz in den nächsten Wochen und Monaten hoffen dürfen. Sobald es soweit ist, erfährt ihr es entweder in meinem Lese-Ticker rechts oder jeweils Ende des Monats in der jeweiligen Lesebiografie.

PS: Im August geht es für ein Turnier ins Ausland, dafür wollte ich sieben Spieler noch speziell trainieren. Allerdings handelt es sich bei der Turniersportart nicht um Fussball, sondern um Quidditch. Mal sehen, ob ich bis Mitte August das Training erfolgreich mit allen Sieben beenden konnte.... :-)


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis:
Mit dem Abschicken deines Kommentars akzeptierst du, dass der von dir geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. Username, E-Mailadresse, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) an den Google-Server übermittelt werden. Mehr Informationen dazu erhältst du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.