Samstag, 5. Januar 2019

SuB-Abbau oder #19für2019

Kurz entschlossen schliesse ich mich der #19für2019 Challenge an. Es geht drum, 19 Bücher auszuwählen, die man im laufenden Jahr lesen möchte. Vorzugsweise keine Neuerscheinungen, sondern Bücher vom Stapel der ungelesenen Bücher, kurz SuB. 

Meine neunzehn Auserwählten stelle ich euch gerne vor: 
1. Mein Herz ist eine Insel von Anne Sanders
2. Sommerhaus zum Glück von Anne Sanders
3. Glückssterne von Claudia Winter
4. Wirf dein Herz voraus uns spring hinterher von Anna Paulsen
5. Einmal Liebe zum Mitnehme von Frieda Bergmann
6. Nachtblau von Simone van der Vlugt
7. Die Fäden des Glücks von Julia Fischer
8. Mister Franks fabelhafte Talent für Harmonie von Rachel Joyce
9. Becoming von Michelle Obama
10. Wölfe an der Côte d'Azur von Christine Cazon
11. Verborgene Muster von Ian Rankin (Rebus 1)
12. Mörderischer Mistral von Cay Rademacher
13. Tod in Tintagel von Emma Goodwyn (John Mackenzies 7.Fall)
14. Provenzalische Schuld von Sophie Bonnet (Pierre Durand 5)
15. Die Gärten von Istanbul von Ahmet Ümit
16. Totenstille über dem Lago Maggiore von Bruno Varese (Matteo Basso 3)
17. Mord im Cottage von Anna Bednorz (Aoife 1)
18. Das Geheimnis des alten Strandhotels von Anna Bednorz (Aoife 2)
19. Falsche Austern von Catherine Simon (Leblanc 4)


Es sind acht Romane, zehn Krimis und eine Biografie. Ich weiss jetzt schon, welche davon ich ziemlich schnell lesen werde und bei welchen vier Büchern ich mir Zeit lassen werde... Da ich lieber nach Lust und Laune lese und Listen grundsätzlich durcheinanderbringe oder Titel gegen andere austausche, werde ich mich selbst herausfordern ;-) Eigentlich sind aber nur die bereits erwähnten "vier" schwierige Kandidaten, auf die anderen freue ich mich schon sehr und hätte wahrscheinlich eh nach diesen gegriffen im 2019. Ich brauch jetzt einfach die fünfzehn übrigen Bücher als Hilfe um die vier anderen zu lesen. Und nein, ich nenne jetzt keine Titel...

Nehmt ihr an der Challenge auch teil, oder habt ihr eh immer eine voraussichtliche monatliche Leseliste (wie ich manchmal) oder liest ihr grundsätzlich einfach drauf los? 














Kommentare:

  1. Hallo!
    Ich wünsche dir viel Spaß mit deinen #19für2019. Ich habe mir auch 19 Bücher rausgesucht. Bei mir sind es alles Bücher, die bereits lange auf meinem SuB liegen. Sollte ich die Challenge nicht schaffen, dann werden diese Bücher auch am Jahresende aussortiert.
    LG
    Yvonne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Yvonne
      eins von deinen Büchern kenne ich, aber ich muss mal noch genauer auf deine Liste schauen, auf dem Foto konnte ich nur die oberen einwandfrei erkennen ;-) Du bist radikal, finde ich gut!
      Liebe Grüsse
      Anya

      Löschen
    2. Ich bemühe mich, da etwas radikaler zu werden. Irgendwie habe ich in letzter Zeit manchmal das Gefühl, dass mich die vielen Bücher sonst erschlagen.
      LG
      Yvonne

      Löschen
    3. Das verstehe ich. Es gibt so viele interessante Bücher, aber nur so wenig Zeit um sie zu lesen. Und wenn da einige länger auf dem SuB verbleiben, mag man sie später teilweise gar nicht mehr lesen. Deshalb finde ich die Challenge noch witzig, ich hab da zwei drauf, die ich gefühlt schon ewig habe, aber so werde ich sie wohl lesen.

      Löschen
  2. Hallo Anya,
    ich mache bei der Challenge auch mit. Die Bücher habe ich alle zwischen 2014 und 2017 gekauft; Zeit, sie endlich zu lesen ;)

    Das ist meine Leseliste:
    1. Stein und Flöte / Hans Bemann
    2. Ein Buchladen zum Verlieben / Katarina Bivald
    3. Sommerwind / Gabriella Engelmann
    4. Winter im Sommer - Frühling im Herbst / Joachim Gauck
    5. Geschenkt / Daniel Glattauer
    6. Eine Frau bei 1000° / Hallgrimur Helgason
    7. Das Glücksbüro / Andreas Izquierdo
    8. Tanz der Kraniche / Judith Kern
    9. Monsieur Blake und der Zauber der Liebe / Gilles Legardinier
    10. Die Bienenhüterin / Sue Monk Kidd
    11. Ein ganz besonderes Jahr / Thomas Montasser
    12. Mrs. Roosevelt und das Wunder von Earl's Dinner - E. K. Moore
    13. 3 Tassen Tee / Greg Mortenson
    14. Das Geheimnis der Eulerschen Formel / Yoko Ogawa
    15. Die Berlinreise / Hanns-Josef Ortheil
    16. Ein Jahr auf dem Land / Anna Quindlen
    17. Ich und die anderen / Matt Ruff
    18. Neun Tage Lissabon / Hervé Le Tellier
    19. Momentum / Roger Willemsen


    Viel Spaß mit deiner Leseliste und Grüße vom Niederrhein,

    Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Claudia
      du hast ja eine interessante Zusammenstellung auf deiner Liste! Und ja, die Zeit vergeht schnell, wenn man auf den SuB schaut. Ich hab auch noch 3 ältere Titel drauf, aber die lasse ich mal noch.

      "Ein Buchladen zum Verlieben" und "Monsieur Blake..." haben mir beide sehr gut gefallen- "Die Bienenhüterin" war okay, ist schon lange her, mag mich gar nicht mehr richtig erinnern... ;-) "Mrs Roosevelt..." und das Buch von Anna Quindlen hab ich beide abgebrochen, das erste recht spät und noch den Rest überflogen und bei der Quindlen sehr zügig, da hatte ich eindeutig mehr erwartet. Bin gespannt, wie sie dir gefallen.
      Liebe Grüsse
      Anya

      Löschen
    2. Bei "Mrs. Roosevelt" bin ich auch gespannt. Ich habe es als Hörbuch angefangen, aber die Sprecherin Regina Lemnitz hat mir überhaupt nicht zugesagt. Heute habe ich mit der Biografie von Joachim Gauck, unserem früheren Bundespräsidenten, angefangen.

      Liebe Grüße
      Claudia

      Löschen
    3. Ich bin ja gar nicht auf deine Bücher eingegangen *rotwerd*
      "Glückssterne" und "Mr. Frank...." haben beide 4 Sterne von mir bekommen. Von Julia Fischer habe ich "Sehnsucht auf blauem Papier" gelesen, ein 5 Sterne-Buch. "Die Fäden des Glücks" steht deshalb auf meiner Wunschliste. Krimis lese ich überhaupt nicht, dann kann ich nicht schlafen ;)

      LG Claudia

      Löschen
    4. "Sehnsucht auf blauem Papier" kenne ich nicht, dafür "Die Galerie der Düfte". Wenn mir "Die Fäden..." genauso gefallen wie "Die Galerie..." werde ich mit der "Sehnsucht liebäugeln :-)
      "Meine" Krimis sind eigentlich alles Ratekrimis und triefen nicht über vor lauter Blut und Gewalt - deswegen lese ich auch keine Thriller und nur "unblutige" Krimis, schlafen könnte ich sonst wohl auch nicht, aber in erster Linie mag ich die Brutalität nicht und finde sie sinnlos. Hingegen liebe ich es zu raten, wer als Täter in Frage kommt. Enid Blyton hat mich geprägt ;-)
      Liebe Grüsse
      Anya

      Löschen

Hinweis:
Mit Nutzung der Kommentarfunktion akzeptierst du die Verarbeitung deiner Daten durch Blogger/Google. Mehr dazu in der Datenschutzerklärung dieses Blogs.