Montag, 9. April 2018

Montagsfrage 09.04.2018


Habt ihr schon Jahres-Quartal-Highlights?

Die ersten drei Monate des Jahres sind vorbei, aber da ich in den ersten zwei Monaten vor allem Sachbücher gelesen habe, finden sich noch nicht so richtige Favoriten. Die ersten Bücher dieses Jahres, die ich mit voller Punktzahl ausgestattet habe, habe ich jetzt im April gelesen. Ich muss aber sagen, ich bin nicht sehr grosszügig mit 5 Punkte verteilen und vergebe die eher selten. Da muss dann doch einiges stimmen, um die zu bekommen; da bin ich geizig. 

Vielleicht ist es auch so, weil ich viele Krimis lese. Bei Krimis ist das Schema ja in etwa immer ähnlich - es gibt immer Opfer und Täter. Daher ist es für Kriminalromane schwierig mich total zu überraschen und so bekommen die für gut befundenen Krimis von mir normalerweise vier Punkte und nur wenn sie mit etwas Speziellem (Atmosphäre, ausgeklügelte spezielle Ideen oder Figuren) auftrumpfen die fünf vollen Punkte. 

Im ersten Quartal habe ich drei für mich neue Krimiserien begonnen. Zum einen die neue "Sandra-Flemming"-Serie von Rebecca Michéle "Auf Eis gelegt". Dann die ebenfalls in England spielende "Tee? Kaffee? Mord?"-Serie von Ellen Barksdale, deren erste beide Bände ich gelesen habe; der dritte Teil erscheint morgen. Danach ging es nach Frankreich, zur "Rosalie"-Serie von Julie Lescault. Der erste Band, "Rosalie und der Duft der Provence" erschien bereits vor einem Jahr, doch er lag lange auf meinem SuB. Zum Glück, bin ich versucht zu sagen, denn gerade wurde der zweite Teil veröffentlicht und so kann ich den gleich kurz darauf lesen und muss nicht ein Jahr darauf warten. Der erste Teil gehört zu meinen Quartal-Highlights - herrlich erfrischend eine Coiffeuse als Ermittlerin! Die Rezension dazu liefere ich nach. 

Das zweite Highlight war "Der Teufel von Eguisheim", zweiter Teil der im Elsass spielenden "Kreydenweiss & Bato"-Reihe von Jules Vitrac - spannend bis zum Ende! Auch zu diesen zwei Krimis schreibe ich euch noch je eine Rezension.


Um nicht nur Krimis aufzuzählen, nehme ich den Roman "Rückkehr nach Mandalay" von Juliet Hall kurzerhand zu den Januar bis März Favoriten dazu. Leider war der in Burma spielende Roman stellenweise zu langatmig und vorhersehbar, so dass er in meinen Jahreshighlight nicht auftauchen wird, aber eine Erwähnung im ersten Quartal hat der Roman verdient. 


Welche Bücher habt ihr als eure ersten Highlights im 2018 gewählt?

Kommentare:

  1. Auf die Rosalie-Serie bin ich schon gespannt, das habe ich schon auf den SUB gelegt. Gibt's bei der Onleihe, aber da habe ich gerade einen dieser Pseudo-Miss-Marple-Cornwall-Krimis, die Du empfohlen hast, ausgeliehten, gefällt mir recht gut. Deine Empfehlung "Liebe auf drei Pfoten" war mein erstes Highlight dieses Jahr, außerdem mag ich "Born a Crime" sehr, das ich als englisches Hörbuch höre.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Born a Crime" kenn ich nicht, muss ich mal nachschauen - Rosalie ist wirklich nett. Witzig und entspannend, spannend aber auch.
      Liebe Grüsse
      Anya

      Löschen
  2. Huhu!

    Wir haben uns schon öfter in unserem Krimilesekreis darüber unterhalten, dass wir inzwischen echt anspruchsvoll geworden sind, weil wir inzwischeh einfach so viele Krimis/Thriller gelesen haben... Ich liebe besonders die, die wirklich drastische unerwartete Wendungen haben (wenn sie gut gemacht sind). Ich denke da gerade an einen, wo nach ~200 Seiten der Protagonist selber ermordet wird und die Geschichte umschwenkt auf die Perspektive des Täters.

    Meine Highlights 2018 waren bisher "Die vielen Leben des Harry August", "Sag den Wölfen, ich bin zu Hause" und "Hello Sunshine", aber wenn ich nur an die Krimis denke, fällt mir da direkt "Die Siedlung der Toten" von Max Landorff ein.

    LG,
    Mikka
    [ Mikka liest von A bis Z ]

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Mikka
      ja, das "anspruchsvoll-sein" kommt wohl auch bei mir dazu. Gut geschriebene Krimis sind unterhaltend, sehr gute haben noch das gewisse, vielleicht unerwartete, Etwas. So wie in deinem Beispiel erwähnt, dann ists wirklich mal was Anderes :-)

      Deine aufgezählten Bücher kenne ich nicht, nur "Hello Sunshine" von Laura Dave. Bzw. hab ich ein Buch der Autorin gelesen, doch es konnte mich nicht überzeugen. Bin da schon auf die ersten Stimmen gespannt, es wird ja ein Special vom Verlag dazu geben und ich nehme an, du hast daran teilgenommen, wenn du das Buch schon gelesen hast :-) Wenn es auch bei anderen Lesern so gut ankommt wie bei dir, werde ich der Autorin nochmals eine Chance geben!
      Liebe Grüsse
      Anya

      Löschen

Hinweis:
Mit dem Abschicken deines Kommentars akzeptierst du, dass der von dir geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. Username, E-Mailadresse, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) an den Google-Server übermittelt werden. Mehr Informationen dazu erhältst du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.