Mittwoch, 31. März 2021

Lesebiografie und Monatsrückblick März 2021 -

Ein Monat mehr im ("halben") Lockdown. Bei uns sind seit Anfang März die Läden wieder offen, aber alles andere ist immer noch zu und Home Office Pflicht besteht nach wie vor. Die Hoffnung auf baldige Impfungen für alle ist bei mir je länger je mehr gesunken. Da freut man sich über jede, und sei sie nur so klein, Abwechslung. Bienen, die sich in den Narzissen auf dem Balkon Nektar holen. 

Oder das sommerlich warme Wetter gerade. Deshalb hab ich gestern am späten Nachmittag spontan meine Nachbarin auf einen Raki bzw. Gin auf den Balkon eingeladen. Das war quasi der erste Besuch seit Weihnachten, das erste Mal seit drei Monaten, an dem ich mit jemandem anderen am (Balkon-)Tisch sass als nur mit Mann und Tochter. Eine schöne Abwechslung, von der man dann wieder wochenlang zehren kann, wenn das Wetter sich in den nächsten Tagen und Wochen wieder nicht von seiner schönen Seite zeigt. 


Im März hab ich 17 Bücher gelesen, zwei davon hatten sogar denselben Titel: "Die Roseninsel" (Die Rezension der Roseninsel von Gabriele Diechler kommt nächste Woche). Es ist schon sehr ungewöhnlich, dass zwei Bücher, die so kurz hintereinander erscheinen, denselben Titel haben. Aber beide sind total lesenswert, besonders die Starnberger Roseninsel (von Anna Reitner) wird mir wohl noch länger in Erinnerung bleiben. 


Mit den im März gelesenen Büchern bin ich sehr zufrieden. Bis auf vier Titel konnten mich alle überzeugen und haben mir gut bis sehr gut gefallen. 

3 Punkte:
- Tod im Buckingham Palast von C.C. Bension (Band 1) 

3.5 Punkte:
- Die Puppenmörder von Hunter’s Grove von Ellen Barksdale (TKM 17) 
Der kleine Brunnen der geheimen Wünsche von Janina Lorenz (Herzbach 3) 
- Bittersüsse Zitronen von Luca Ventura (Capri - Rizzi Cirillo 2) 

4 Punkte:
- Der Rabbi und das Böse von Katharina Höftmann (Assaf Rosenthal 2) 
- Tote Kameraden von Katharina Höftmann (Assaf Rosenthal 3) 
- Romy und der Weg nach Paris von Michelle Marly 
- Die Roseninsel von Gabriele Diechler
- Die Roseninsel von Anna Reitner 

5 Punkte: 
- Die Verlorenen von Stacey Halls
- Klaras Schweigen von Bettina Storks
- Wo Geschichten neu beginnen von Jenny Colgan (Happy ever After 3) 
- Bretonisch mit Meerblick von Gabriela Kasperski (Tereza Berger 1) 
- Bernsteinsommer von Anne Barns 

 

Mitnehmen in den April tue ich "Die Träume der Bienen von Patricia Koelle (Inselgärten 3), mit dem mach ich es mir heute Abend gemütlich, denn von den 528 Seiten habe ich erst 132 Seiten gelesen.

Über Ostern wollte ich eigentlich SuB-lesen, nun kommen doch erst einige März-Neuerscheinungen dran. Sarah Morgan, Juliana Weinberg und Jane Linfoot zum Beispiel. Dafür hab ich im März die Rosenthal-Serie vom SuB befreit. Von der #12für2021 Challenge schaffte ich leider keinen Titel. 

Wie erging es euch im März? 
Stehen meine gelesenen Bücher vielleicht sogar auch auf euren März-Rückblicken oder wollt ihr einige der Titel vielleicht noch lesen?


12 Kommentare:

  1. Liebe Anya,
    mir geht es ähnlich, ich freue mich über jedes Blümchen auf dem Balkon und über jede Biene oder Hummel, die sich zu mir verirrt. Es sind momentan die kleinen Dinge, die wichtig sind. Dass du deine Nachbarin einladen konntest ist schön, so spontane Plaudereien vermisse ich sehr oder mal in einem schönen Café frühstücken, aber das ist alles nicht möglich. Hier in Oberfranken sind die Inzidenzzahlen nach wie vor besonders hoch, und wir kommen aus dem Dauer-Lockdown gar nicht mehr heraus.
    Aber nun zu deinen Büchern! Du hast ja wieder ordentlich viel gelesen! Mit deiner Auswahl kannst du auch zufrieden sein. Zwei mal "Die Roseninsel", das ist mir auch aufgefallen, und ich habe mich gewundert. Aber beide Bücher stehen auf meiner Wunschliste. "Die Verlorenen" und "Die Träume der Bienen" warten schon auf meinem Reader, allerdings muss ich erst noch "Das Lächeln der Libellen" lesen, das habe ich mir besorgt, als ich die Zusage für Band 3 erhalten habe. Da "Die Verlorenen" für dich ein 5-Sterne-Buch war, bin ich nun besonders gespannt darauf. Schon die Leseprobe war ganz nach meinem Geschmack.
    Mein Monatsrückblick kommt heute am späten Abend. Ich wünsche dir und deinen Lieben schon heute ein frohes Osterfest und einen schönen April (hoffentlich mit viel Sonnenschein)
    Liebe Grüße
    Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Susanne
      ja, einfach mal auf einer Terrasse einen Kaffee trinken, das wär wirklich mal wieder schön! To go was mitnehmen ist einfach nicht dasselbe. Habe bei dir gesehen, dass du ein Insektenhotel auf den Balkon stellen möchtest, das finde ich toll :-)
      Ich hoffe, dir wird "Die Verlorenen" auch so gut gefallen wie mir, denn heute habe ich von zwei Leuten gehört, die das Buch abgebrochen haben. Wahrscheinlich ist es so ein Entweder-Oder-Buch. Entweder man ist begeistert, oder eben gar nicht. Dazwischen gibts nichts.

      Viel Spass dir mit den Libellen und Bienen, und auch auf den beiden Roseninseln!

      Liebe Grüsse und schöne Ostern
      Anya

      Löschen
  2. Liebe Anya,
    wir haben diesen Monat "Die Roseninsel" von Gabriele Diechler gemeinsam. Wirklich komisch, dass zwei Bücher mit demsleben Titel kurz hintereinander erscheinen.
    Das Buch über Romy Schneider kommt demnächst dran und auf Sarah Morgan warte ich noch immer. Mein Buch scheint nicht angekommen zu sein und jetzt wird es nochmals verschickt!
    "Bernsteinersommer" lese ich gerade =) Also werden noch einige Bücher, die du bereits rezensiert hast bei mir im nächsten Rückblick zum April dabei sein.

    Auch mein Monat war sehr erfolgreich und hatte gleich vier Fünf Sterne Bücher!! Das gab es bei mir erst ein einziges mal!

    Liebe Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Martina
      zum Glück kann man die beiden Roseninseln geografisch gut unterscheiden, sonst wärs schwieriger geworden.
      Auf Morgan hab ich auch lange gewartet, aber jetzt ist sie da. Dann bin ich mal gespannt auf unsere April-Rückblicke, und die gemeinsamen Titel :-)

      Mehrere 5 Punkte-Bücher habe ich auch nicht sehr oft, da ich die nur sparsam verteile. Umso mehr freu ich mich darüber, genau wie du!

      Liebe Grüsse
      Anya

      Löschen
  3. Guten Morgen Anya

    Klaras Schweigen haben wir gemeinsam. Auch ich habe 5 Sterne vergeben. Romy habe ich schon reingelesen. Wird eins meiner nächsten Bücher. Wo Geschichten neu beginnen klingt ganz wunderbar.

    Eine schöne Liste hast du da. Immerhin mit 5 Büchern, denen du fünf Punkte gegeben hast.

    Liebe Grüße,
    Gisela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Gisela
      der Colgan-Roman klingt nicht nur wunderbar, er ist es auch :-) Wünsche dir damit und auch mit Romy viele schöne Lesestunden!

      Liebe Grüsse
      Anya

      Löschen
  4. Hallo Anya,

    Lustig, dass du in einem Monat zwei Bücher mit dem gleichen Titel gelesen hast.

    Selber gelesen habe ich keines deiner Bücher, aber "Klaras Schweigen" wird im Moment sehr hoch gelobt. Ich habe schon mal ein Buch der Autorin gelesen und irgendwie ist es mir nicht in so guter Erinnerung - doof, dass ich mich da so beeinflussen lasse.

    Und auch sonst warst du sehr erfolgreich!

    Da wünsche ich dir einen genauso erfolgreichen April und ein schönes Osterfest!

    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sabine
      welches hast du denn gelesen, "Das geheime Lächeln" oder "Leas Spuren"? Mit dem "Lächeln" wurde ich nicht warm, aber die "Spuren" haben mir dafür umso mehr gefallen. Es könnte sich also lohnen, doch mal ins aktuelle Buch reinzuschauen, falls es dir beim "Lächeln" ebenso erging.

      Danke, ich hatte ein ruhiges Osterfest - mit Blogpause, deshalb antworte ich auch erst heute.

      Liebe Grüsse
      Anya

      Löschen
  5. Liebe Anya,
    17 Bücher sind ein tolles Ergebnis, das schaffe ich leider nur im Urlaub.
    Und dass tatsächlich zwei Bücher denselben Titel haben, ist wirklich ungewöhnlich und mir so auch noch nicht untergekommen.
    Wenn ich mir Deine Bewertungen anschaue, war ja kein richtiger Flop dabei und Du hattest Glück mit der Buchauswahl.
    Bernsteinsommer wartet noch auf meinem Reader auf mich, Leuchtturmträume lese ich gerade und Wo Geschichten neu beginnen habe ich auch schon gelesen.

    Ich wünsche Dir einen guten Lesemonat April und
    schöne Ostertage!

    Liebe Grüße
    Conny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Conny
      bei den 17 Büchern merkt man halt Corona schon stark - man bleibt am Wochenende zu Hause, trifft auch sonst niemanden (ausser ausnahmsweise letzte Woche waren beim schönen Wetter zweimal Nachbarn bei uns auf dem Balkon) und das TV-Programm bietet auch grad nicht viel Gescheites....

      Viel Spass mit dem Bernsteinsommer und liebe Grüsse
      Anya

      Löschen
  6. Liebe Anya,
    wow, 17 Bücher! Da hattest du ja einen schönen Lesemonat wieder. Ich habe diesen Monat auch immerhin wieder 12 Bücher gelesen, auch wenn der Grund für die viele Lesezeit unschön ist, freue ich mich auch über die vielen tollen Geschichten, die ich momentan lesen kann
    https://anettsbuecherwelt.blogspot.com/2021/04/weltenruckblick-gelesene-buchwelten-im.html

    Das Buch "Bittersüße Zitronen" liegt noch ungelesen hier, habe ich diesen Monat auf dem Plan. Und das Buch "Romy und der Weg nach Paris" lese ich gerade auch - dank deinem Tipp!

    Ganz liebe Grüße
    Anett.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anett
      dann wünsche ich dir viel Spass mit den Zitronen, mit Romy bist du wohl mittlerweile fertig - du hast dafür das Metro-Mädchen schon gelesen, das liegt bei mir noch auf dem SuB!

      Liebe Grüsse
      Anya

      Löschen

Hinweis:
Mit Nutzung der Kommentarfunktion akzeptierst du die Verarbeitung deiner Daten durch Blogger/Google. Mehr dazu in der Datenschutzerklärung dieses Blogs.
Um nervige und gehäufte Spam- und anonyme Kommentare zu verhindern, wird manchmal eine Sicherheitsfrage zu beantworten sein.