Mittwoch, 1. Juli 2020

Vorschau: Neuerscheinungen und Neuzugänge im Juli 2020

In zwei Wochen stehen schon die Sommerferien vor der Türe. Was wir in diesen fünf Wochen Schulferien machen werden, wissen wir noch nicht - ausser dass wir (bis vielleicht auf Tagesausflüge kurz über die Grenze) in der Schweiz bleiben. Die Corona-Situation hat sich nicht wirklich beruhigt und ich denke, spätestens im August, wenn alle von ihren Ferien zurückkommen, haben wir die zweite Welle auf sicher. Einige Hotspots gibt es ja bereits jetzt. Deshalb werden wir spontan von Woche zu Woche entscheiden. 

Geplant wären Ferien am Mittelmeer gewesen. Theoretisch wäre das sogar wieder möglich, aber ich möchte mich aktuell nicht in ein Flugzeug setzen und ich kann mir auch nicht vorstellen, dass ich die Ferientage im Ausland geniessen könnte. Deshalb werde ich literarisch reisen - das macht ja schliesslich auch Spass. Und auf meinem SuB befinden sich Destinationen wie Frankreich, England, Italien, Australien, Spanien, Amerika und die Türkei. Mal sehen, wohin es mich dann verschlägt - real und literarisch.  


Meine letzten Neuzugänge:




Interessante Neuerscheinungen im Juli 2020:





Die jeweils ersten Titel der drei Reihen ("Die Hoffnung wird dich finden", "Miss Kelly und der Zauber von Monaco" und "Je höher die Flut") werde ich wahrscheinlich im Juli lesen, dazu sicher noch "Madeira Schweigen", der dritte Fall für Kommissar Avila.

Die anderen Titel entscheide ich spontan. Bei "Liebe, die nach Kirschen schmeckt" handelt es sich eh um den dritten Teil einer Serie, deren die beiden Vorgängerbände auf meinem SuB warten, da müsste ich zuerst die zwei lesen. "Bilder der Frauen" ist laut Verlagsvorschau ein Stand Alone und nicht der Nachfolgeband von "Die Kleider der Frauen", welches im Februar erschien. Inspektor Cabral konnte mich nicht ganz überzeugen in seinem ersten Band, deshalb bin ich auf "Die schwarzen Tränen von Sines" gespannt. Da entscheide ich aber wie gesagt spontan.

Denn im Juli möchte ich mich hauptsächlich meinem SuB widmen und mich endlich mal durch die angesammelten Romane und Krimis lesen. Davon nenne ich jetzt keine Titel, sondern wähle daraus dann einfach super spontan nach Lust und Laune - ist ja quasi mein Juli/August-Motto, auch was unsere Ferien betreffen :-)

Welche Bücher wollt ihr im Juli lesen und wie sehen eure Ferienpläne aus?

Kommentare:

  1. Liebe Anya,

    meine Reiseziele sind auch eher in Büchern zu finden, selbst wenn es an der Ostsee sehr schön war, wird es mir in den Sommerferien an den Küsten einfach zu voll, unter den jetzigen Bedingungen erst recht.

    Deine vorgestellten Bücher sind eine bunte Mischung und mich reizen einige. :-) "Madeira Schweigen" werde ich auf alle Fälle lesen und Heidi Swain lasse ich nach meiner letzten Lektüre von ihr lieber weg.

    Mal sehen, was mich an Büchern sonst so erreichen wird, der Überraschungseffekt ist auch immer ganz schön.

    Liebe Grüße und eine gute Zeit,
    Barbara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Barbara
      ja stimmt, dir haben die Swain-Romane nicht gefallen, ich erinnere mich. Mal sehen, wie es mir beim Lesen dann ergeht ;-)
      Du warst ja bereits in den Ferien an der Ostsee, schön wenn man im eigenen Land Meer hat! Und noch besser, wenn man ausserhalb der Schulferien dorthin reisen kann, dann hat es sicher weniger Leute.

      Liebe Grüsse
      Anya

      Löschen
  2. "Die Bilder der Frauen" ist gleich auf meine Wunschliste gehüpft. Ich liebe Bücher über Fotograf*innen und über Martha Gellhorn höre ich auch gerade ein Hörbuch ("Hemingway und ich") - eine sehr beeindruckende Frau.
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Eva
      "Hemingway und ich" wollte ich auch mal noch lesen - ach, es gibt einfach zu viele interessante Bücher und zu wenig Lesezeit!

      Liebe Grüsse
      Anya

      Löschen

Hinweis:
Mit Nutzung der Kommentarfunktion akzeptierst du die Verarbeitung deiner Daten durch Blogger/Google. Mehr dazu in der Datenschutzerklärung dieses Blogs.
Um nervige und gehäufte Spam- und anonyme Kommentare zu verhindern, wird manchmal eine Sicherheitsfrage zu beantworten sein.