Montag, 27. April 2020

Krimi: Whisky mit Schuss von Melinda Mullet (Abigail Logan 3)

Klappentext:
Whisky-Hersteller aus der ganzen Welt kommen in ein charmantes Landhotel in den schottischen Highlands, um den besten Whisky zu prämieren. Abigail Logan, seit kurzer Zeit Besitzerin einer Whisky-Destillerie, ist zum ersten Mal dabei. Doch dann findet man zwei Leichen – beide waren Jury-Mitglieder. Will der Mörder den Wettbewerb beeinflussen? Als Abi Nachforschungen anstellt und eine Spur zum Täter verfolgt, versucht dieser plötzlich, auch sie auszuschalten.





Abi wird von Patrick, Cam und ihrem Geschäftspartnern Grant genötigt an den Golden Quaich Awards im Nobelhotel Eagle Lodge teilzunehmen. Eigentlich dachte, sie, die Wettbewerbs-Veranstaltung wäre nur für schottische Whisky-Affinados von Bedeutung, mehr eine Spielerei. Doch vor Ort merkt sie, dass ein allfälliger prämierter Whisky das Geschäft ziemlich ankurbeln könnte.

Aber bereits in der ersten Nacht wird einer der Juroren getötet. Abi darf zum ersten Mal offiziell die Augen und Ohren offen halten, da DI Michaelsen's Team unterbesetzt ist. Wenn man Abi kennt, weiss man, dass sie dies nur zu gerne macht. Beobachtet hat sie eh schon einiges, jetzt beginnt sie zu kombinieren. 

Will jemand die weltoffenen Jurymitglieder um die Ecke bringen, damit nur schottische Whiskys gewinnen? Ein zweiter Mord könnte darauf hindeuten. Doch gehen Abis Gedanken in die richtige Richtung oder steht etwa ein ganz anderes Motiv hinter den Morden im Nobelhotel?

Mehrere Morde, ein Hotel - ein klassischer Whosdunit-Krimi, in dem Abi samt ihrem Terrier Liam im Mittelpunkt steht. Leider nicht lange, denn sie ist nicht wie erwartet die einzige Frau bei der Whiskyveranstaltung. Mit von der Partie ist nämlich Brenna, die vor einiger Zeit anscheinend ein Praktikum bei Ben machte und damals mit Grant zusammen war. Es sieht aus, als ob Brenna ihn wieder möchte, was Abi eifersüchtig macht, denn natürlich kam Abi kurz vor der Reise auf dieselbe Idee. So wird "Whisky mit Schuss" in mehr als nur einer Angelegenheit interessant.

Dieser dritte Band der Abigail-Logan-Serie kommt mit kreativen Morden daher und ist sehr spannend. Mir gefällt auch, dass die drei bisherigen Bände sich nicht ähneln, sondern Melinda Mullet sich etwas einfallen lässt, um die Leser bei der Stange zu halten. Die Autorin darf gerne so weitermachen. 

Fazit: Whisky, Hunde und Morde - ein unterhaltender dritter Teil. 
4 Punkte. 


Reihenfolge:
Band 1: Whisky mit Mord

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis:
Mit Nutzung der Kommentarfunktion akzeptierst du die Verarbeitung deiner Daten durch Blogger/Google. Mehr dazu in der Datenschutzerklärung dieses Blogs.
Um nervige und gehäufte Spam- und anonyme Kommentare zu verhindern, wird manchmal eine Sicherheitsfrage zu beantworten sein.