Freitag, 8. November 2019

lit.Love Autorengeflüster mit: Anna Paulsen / Heike Abidi


Kurzinterview mit Anna Paulsen
(schreibt auch als Heike Abidi, Jana Fuchs, Emma Conrad)


1. Wusstest du schon „immer“, dass du Autorin werden willst?
Seit ich ungefähr 8 Jahre alt war, war Autorin zu sein mein Traum und ich habe angefangen kurze Geschichten, vor allem Fan Fiction, zu schreiben. Damals habe ich aber nur die Figuren beschrieben und keinen richtigen Plot. Das „richtig schreiben“ kam dann erst später.

2.  Schreibst du auch Bücher unter einem Pseudonym oder nur unter deinem Namen?
Ja, diverse. Für Penguin Verlag schreibe ich Erwachsenen-Roman als Anna Paulsen. Meine Sachbücher werden unter Heike Abidi veröffentlicht.

3. Wie viele Bücher hast du geschrieben, bevor du einen Verlagsvertrag bekommen hast?
Ich bin Werbetexterin und habe in einer Sommerflaute angefangen einen Krimi zu schrieben. Den habe ich ausgedruckt und an verschiedene Verlage geschickt – und bekam Standardabsagen. Damals wusste ich nicht, dass man am besten eine Agentur hat, und man zuerst ein Exposé schreibt. Ich war erst mal entmutigt; die Welt hat anscheinend schon genügend Bücher, keiner wartet auch mich. Später habe ich mir eine Agentur gesucht und konnte einen Unterhaltungsroman verkaufen und einen zweiten gleich hinterher. Den Krimi (als Emma Conrad) in der Schublade ging an einen anderen Verlag, was mich sehr freute.  

5. Kannst du dir vorstellen, den Schauplatz eines zukünftigen Buches irgendwo ausserhalb Deutschland zu platzieren?
Bei meinen Anna Paulsen Romanen nenne ich keinen konkreten Ort, sie  könnten ja überall spielen. Ich habe aber bereits Bücher veröffentlicht, die ausserhalb Deutschland spielen, zum Beispiel geht es mit dem Roman „Dancing Queen“ (als Jana Fuchs) nach Stockholm.


6. Fällt es dir leicht, deine Geschichte auf den Seiten unterzubringen oder streichst du oder das Lektorat noch gehörig raus?
Bei den Kinder- und Jugendbüchern ist die Vorgabe sehr streng. Bei den Romanen ist es breiter gefächert, da dürfen es auch mal 50 Seiten mehr oder weniger sein, eher weniger – ich lese gerne dicke Bücher und schreibe gerne dünne ;-) Ich teile mir die Seitenanzahl auch gerne ein, dann sehe ich schnell, ob ich damit klarkomme – weiss dann auch wie viele Seiten ich pro Tag etwa schreiben möchte.

8. Wenn dein Buch neu erscheint, wartest du auf Rezensionen – schaust du täglich oder gar stündlich oder gar nicht nach?
Da ich bei einem neuen Roman oft Leserunden auf Lovelybooks mache, bekomme ich schon schnell Feedbacks. Ich freue mich natürlich, wenn ich gute Bewertungen bekommen, drehe aber auch nicht durch, wenn sie schlecht sind. 

9. Schreibst du lieber Einzelbänder oder Serien?
Bei den Kinder/Jugendbücher habe ich einige Serien geschrieben. Als Anna Paulsen noch nicht. Aber mir gefällt, wenn in einem zweiten Roman, zum Beispiel die Geschichte von der Nachbarin oder einer Freundin im Rampenlicht steht. Vielleicht kommt da mal was in die Richtung. 

10. Schreibst du bereits wieder an einem neuen Roman als Anna Paulsen? Falls ja, verrätst du uns etwa dazu? Wann soll er erscheinen?
Ich habe gerade einen neuen Roman fertiggestellt und abgegeben, wieder bei Penguin. Ob er unter Anna Paulsen oder unter Heike Abidi erscheint, steht allerdings noch nicht fest. Es geht darin um eine Frau um die Fünfzig, die aus diversen Gründen ganz neu anfangen muss und ihr komplettes Leben überdenkt. Unter anderem trifft sie ihre Ex-Lover, um sich darüber klar zu werden, was in ihrer Ehe schief gelaufen ist… Voraussichtlich wird der Roman im Herbstprogramm 2020 erscheinen.

11. Welches Buch liest du gerade?
„George Sand und die Sprache der Liebe“ von Beate Rygiert – ich glaube, du kennst es und hast es gerade neulich rezensiert. Ich liebe Beates Bücher, und dieses hier ist besonders faszinierend. George Sand war eine unglaublich beeindruckende und moderne Frau. Und die Art und Weise, wie ihr Leben beschrieben ist, lässt einen geradezu eintauchen in die Künstlerszene von damals. Jeden Moment erwartet man, Balzac oder Chopin um die Ecke kommen zu sehen… Ich kann es nur empfehlen!


Liebe Anna, herzlichen Dank fürs Gespräch! 

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Hinweis:
Mit Nutzung der Kommentarfunktion akzeptierst du die Verarbeitung deiner Daten durch Blogger/Google. Mehr dazu in der Datenschutzerklärung dieses Blogs.
Um nervige und gehäufte Spam- und anonyme Kommentare zu verhindern, wird manchmal eine Sicherheitsfrage zu beantworten sein.