Dienstag, 19. Februar 2019

Krimi: Je dunkler das Grab von Mary Ann Fox (Mags Blake 2)

Klappentext:
Die junge Gärtnerin Mags Blake wird von dem Historiker Sam Hawthorn um Hilfe gebeten. Er arbeitet an einer Festschrift über die Klosterinsel St. Michael’s Mount, und Mags soll ein Kapitel über die Gärten der Insel schreiben. Bei ihren Recherchen stößt sie in einer Kapelle auf die nackte Leiche eines alten Mannes – niemand scheint ihn zu kennen. Als ein Freund von Mags unter Verdacht gerät, mischt sie sich mit Sam in die Ermittlungen ein. Dabei stossen sie auf ein jahrzehntealtes Geheimnis. Und zwischen den beiden knistert es gewaltig.





Letztes Jahr erschien der erste Teil der Serie um Gärtnerin Mags Blake - dieses Jahr dürfen wir uns gleich auf zwei neue Bücher der Reihe freuen. "Je dunkler das Grab" ist Band 2 und spielt nicht in Mags Wohnort Rosehaven, sondern nimmt uns mit auf die Klosterinsel St. Michael's Mount.

Sam überredet Mags ihm zu helfen, sie soll den botanischen Teil der Jubiläums-Festschrift über die Burg auf St. Michaels's Mount übernehmen. Mags sagt begeistert zu, sie kennt die Gärten der Insel schon lange, denn sie war mit ihrem Vater früher häufiger vor Ort. Spontan wird Mags in Evas Pub einquartiert. 

Schon am ersten Tag lernt Mags einige der Inselbewohner kennen. Da ist zum Beispiel die nette Inselgärtnerin Irene Jacobs; aber auch Evas Tochter Julia, die auf dem Festland zur Schule geht; Touristenmanager Marc Winters, der jeden Tag auf die Insel fährt; Ornithologe Sebastian Rathbone, der sich um den Schutz der legendären Insel-Dohlen bemüht. Die einen Figuren mag man mehr, die anderen weniger. 

Als Sam Mags später am Tag die Burg zeigt, entdecken die beiden eine Leiche. Der aufgefundene tote Mann ist auf der Insel unbekannt. Die Polizei ermittelt auf dem Festland, Mags hingegen darf sich halboffiziell auf St. Michael's Mount umhören. Hat der Mord etwas mit Vogelschutz, der Zukunft der Insel zu tun oder mit etwas ganz anderem? Hat der Tote überhaupt etwas mit der Insel zu tun oder war der Fundort zufällig? 

Auf wenigen Seiten schafft es die Autorin, dass sich die Leser auf der kleinen Insel heimisch fühlen. Die hellen, bunten Gärten mit exotischen Pflanzen neben den dunklen, kalten Gemäuer der Burg und den engen Gassen sorgen für ein tolles Ambiente. Aber auch die Spannung kommt nicht zu kurz und die Suche nach dem Täter und seinem Motiv ist enorm interessant. 

Fazit: Ein rundum gelungener Cosykrimi mit sympathischen Ermittlern und tollem Setting. 
4 Punkte. 


Reihenfolge:
Band 2: Je dunkler das Grab
Band 3: Je kälter die Asche (erscheint am 12. Juli)

Kommentare:

  1. Liebe Anya,

    dieser Cosykrimi wäre auch etwas für mich, doch meine Wunschliste muss jetzt mal pausieren. Die Rezibücher stapeln sich hier schon und ehe da nicht einige weggelesen sind, darf ich auf keinen Fall neue dazubestellen.

    Herzliche Grüße und bis zu unserem Treffen auf der Messe,
    Barbara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Barbara
      du müsstest eh den ersten Band gleich mit auf deine Wunschliste setzen ;-) Vielleicht stolperst du bald mal wieder drüber und hast dann Platz auf deiner Liste :-)
      Liebe Grüsse und bis bald
      Anya

      Löschen

Hinweis:
Mit Nutzung der Kommentarfunktion akzeptierst du die Verarbeitung deiner Daten durch Blogger/Google. Mehr dazu in der Datenschutzerklärung dieses Blogs.