Donnerstag, 23. Februar 2017

Schlaflos in Manhattan von Sarah Morgan (From Manhattan with Love 1)

Klappentext:
Nette Freunde, ein riesiges Apartment, ein toller Job. Die Liste der Dinge, die eine junge Frau in New York erreicht haben sollte, hat Paige in allen Punkten abgehakt. Bis sie plötzlich von der Karriereleiter stürzt. Auf einmal ist der Bruder ihrer besten Freundin der einzige, der ihr Leben wieder in Ordnung bringen kann. Schon früher hat sie vergeblich für den Draufgänger Jake geschwärmt - und je mehr Zeit sie mit ihm verbringt, desto klarer wird ihr, was auf ihrer New-York-Liste noch fehlt: Die perfekte Liebesgeschichte …



Nach dem bergigen Snow Crystal und dem beschaulichen Puffin Island nimmt uns Sarah Morgan mit ins laute New York. Zugegeben, mit der grünen Dachterrasse auf Matts Haus in Brooklyn zieht doch ein wenig Natur und Ruhe mit ein. 

Die Protagonistinnen der neuen Serie sind erneut drei Freundinnen, sie stammen erfreulicherweise aus Puffin Island. Paige, Frankie und Eva kennen sich seit ihrer Kindheit und sind so unzertrennlich wie unterschiedlich. Eva ist die Gutmütigste der Freundinnen, sie mag ihre Mitmenschen, ist offen, kommunikativ und fasst schnell Vertrauen. Frankie ist das pure Gegenteil, sie misstraut allen und mag lieber Pflanzen als Menschen. Paige ist ehrgeizig, kann gut organisieren und schlichtet schnell Meinungsverschiedenheiten innerhalb der Gruppe. 
Die drei wohnen im Haus von Paiges Bruder Matt und arbeiten gemeinsam bei Star Event. Doch an dem Tag, an dem Paige befördert werden soll, erwartet sie alle eine Hiobsbotschaft. Am Boden zerstört sitzen sie an jenem Abend traurig statt feiernd auf ihrer Dachterrasse, bis (hier tritt der fehlerhafte Klappentext in Aktion: Nicht "der Bruder ihrer besten Freundin" sondern) der beste Freund ihres Bruders, Jake, Paige mit der Idee konfrontiert, einfach selbst eine eigene Agentur zu gründen. Gesagt, getan. Ganz so einfach ist es jedoch nicht, sie benötigen Starthilfe, die Paige nicht annehmen möchte. 

Paige ist ein Sturkopf vom Feinsten und die Hauptfigur der ersten der drei "Manhattan in Love"-Romane. Ihr Leben und ihre Zukunft werden genau beschrieben, ebenso ihre Ängste und Träume. Und ihre versteckte Leidenschaft zu Jake - immer noch, denn da war was, als sie 16 waren. Jake, inzwischen erfolgreicher Unternehmer im Bereich Cyber Security und Online Marketing, ergeht es gleich. Beide sind jobmässig innovativ, kennen Geheimnisse vom anderen und sind seit Jahren verliebt ineinander. Nur wissen sie nichts davon. Noch nicht. Aber bald schon wird ihr Leben mächtig durcheinander gewirbelt. Und dann ist da auch noch Matt, der seine Schwester nach wie vor beschützen will... 

Wieso der Titel so heisst wie er heisst, wird ganz zum Schluss verraten. Das Finale ist toll und dennoch vergebe ich "nur" vier Sterne. 
Vier Sterne heissen bei mir jeweils, dass mich das Buch gut unterhalten hat und ich nichts, bis kaum was, auszusetzen habe. "Nur" heisst in diesem Falle, dass mir einerseits das Setting der Snow Crystal-Serie und das "Drumherum" des letzten Puffin Island-Bandes besser gefallen haben und ich andererseits erwarte, dass die Geschichten von Eva und Frankie aufgrund ihrer interessanten Charakter spezieller und spannender werden als jene von Paige.

Jake hingegen ist ein faszinierender Charakter, daneben schnitt Paige ein wenig zu glatt und kantenlos ab. Auch die Liebes- und Jobgeschichte beinhaltet wenig Überraschungen. Alles in allem trotzdem eine schöne Lovestory.

Fazit: Garantiert ungetrübter Lesespass! 
4 Punkte.
Reihenfolge:
Band 1: Schlaflos in Manhattan
Band 2: Ein Sommergarten in Manhattan - erscheint am 12. Juni 2017
Band 3: Lichterzauber in Manhattan - erscheint am 9. Oktober 2017

Eine weitere Rezension zum Buch findet ihr bei Yvonne vom Buchbahnhof.

Kommentare:

  1. Hey!
    Mein Lieblingskommentar ist ja Matt :-) Ich bin gespannt, bzw. eigentlich bin ich ziemlich sicher, dass er seine Geschichte bekommen wird und ich freue mich total darauf.
    LG
    Yvonne

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Yvonne
    deine Rezension wollte ich eigentlich verlinken - habe es aber total vergessen, sorry! Ich hols gleich noch nach :-)
    Auf Matt bin ich auch gespannt, er hat ja seine festen Prinzipien. Mal sehen ob er die allesamt über Bord wirft.
    Bis spätestens im Juni ;-)
    Anya

    AntwortenLöschen