Sonntag, 20. August 2017

SuB den Sommer - Challenge: Wie wars?

Zwischen dem 1. Juli und dem 20. August habe ich bei der SuB den Sommer-Challenge teilgenommen. Wie viele der 14 Aufgaben ich erfüllt und welche Bücher ich dabei gelesen habe, erzähl ich euch gleich. Ingesamt habe ich im Juli neun Bücher plus fünf Sachbücher gelesen und im August bisher elf Bücher. Bis heute Abend, spätestens Morgen, werde ich wohl das zwölfte Buch "Mein wunderbares Gartencafé" beenden. 




Die folgenden Aufgaben galt es zu bewältigen:

1. Lies das Buch, was am längsten auf deinem SuB liegt
Ehrlich gesagt weiss ich gar nicht mehr welches Buch am längsten auf meinem SuB liegt. Sicher einige der historischen Romane, auf die ich aber grad keine Lust hatte. Die sind bei mir eher Winterlektüre. Diese Aufgabe habe ich bewusst links liegen gelassen.

2. Lies das dickste Buch auf deinem SuB
Mein dickstes SuB-Buch ist ein historischer Roman mit 768 Seiten ("Herrin der Kathedrale"). Gelesen habe ich es nicht, denn wie schon bei Aufgabe 1 erwähnt, gehört dieses Genre für mich eher in die Winterzeit. 
Nichtsdestotrotz habe ich einige Bücher mit knapp 600 Seiten gelesen wie zum Beispiel "Die Tochter des Malers" von Gloria Goldreich. (Habt ihr das Blogspecial dazu gesehen?) Für mich persönlich ist die Aufgabe erledigt, aber ich weiss nicht wie streng ihr da seid 😉

3. Beende oder beginne endlich diese Reihe, die schon ewig auf deinem SuB schlummert
Ha, da war ich gut 😀 Beendet habe ich neben der Rose Harbor-Serie von Debbie Macomber (okay, der letzte Teil lag nicht ewig auf meinem SuB sondern kam im Juli frisch dazu, beendet ist die Serie aber trotzdem) die Benni Harper-Serie von Earlene Fowler. Band 6 und 7 wollten noch gelesen werden; jetzt habe ich die Serie ausgelesen. Schade, dass diese amerikanische Krimiserie nicht vollständig auf Deutsch übersetzt wurden, nur deren sieben. Ich mochte diese sieben Ausflüge in die Quilt- und Rancherwelt im ländlichen Kalifornien sehr gerne. 
Begonnen habe ich die seit letztem August auf meinem SuB liegende Kreydenweiss & Bato-Serie von Jules Vitrac; der zweite Band erscheint im Februar 2018. 
Begonnen und beendet habe ich die dreiteilige Major Jules-Gabin-Serie von Jean-Jaques Laurent. Die beiden ersten Bände lagen schon länger auf meinem SuB, der dritte kam im Juli dazu und wollte auch gleich gelesen werden. 

4. Lies ein Buch von einem Debüt-Autor
Diese Aufgabe habe ich doppelt erledigt. Zum einen "Der Duft von Honig und Lavendel" von Donatella Rizzati, zum anderen "Sommertraum mit Aussicht" von Brenda Bowen (mehr zu diesem Buch bei Aufgabe 10).

5. Lass die anderen Teilnehmer entscheiden, was du liest
Die kleine Abstimmung bei Twitter hat ergeben, dass ich "Wildrosensommer" von Gabriela Engelmann lesen soll. Gesagt, getan. Äh, gelesen. 

6. Lies das eine Buch aus einem anderen Genre auf deinem SuB
Hm, schwierig, denn auf meinem SuB befinden sich nur Genres die ich auch mag und lese. Im Juli las ich aber fünf Tier-Sachbücher, das wäre ein anderes Genre als üblich - meint ihr, die zählen? Ich finde ja! 

7. Lies ein Buch mit einer weiblichen Protagonistin
Frauen hatte ich ganz viele. Unter anderem Benni Harper, Tante Dimity bzw. Lori Sheperd, Céleste Kreydenweiss, Jo Marie Rose, Viola Consalvi, Lucia Joyce , Lottie Wilkinson und Rose Arbuthnot; sowie Babette Babajou aus "Mirabellensommer" von Marie Matisek

8. Lies ein Buch mit einem männlichen Protagonisten
Auch bei Aufgabe 8 habe ich eine grosse Auswahl, ich nenne Tobias aus dem bisher noch nicht erwähnten "Der Herzensräuber" von Beate Rygiert

9. Lies ein Buch, das du auch rezensierst!
Bisher habe ich im Juli "Die Tänzerin von Paris" von Annabel Abbs rezensiert, aber fast alle hier aufgezählten Bücher werden nach meiner Sommerpause noch besprochen.

10. Lies ein typisches Sommerbuch
Brenda Bowen adaptierte "Enchanted April" von Elizabeth von Arnim von Italien nach Amerika und vom April in den August - original heisst es "Enchanted August", auf Deutsch "Sommertraum mit Aussicht"Absolut zu empfehlen für alle, die Elizabeth von Arnims "Verzauberter April" lieben! 
Des weiteren sind auch "Wildrosensommer" und "Ein Sommer im Rosenhaus" typische Sommerbücher. Bis Ende August möchte ich noch meine anderen Sommerbücher gelesen haben, schaut mal auf meinen "Sommertitel"-Bericht.

11. Lies ein Buch mit Sommerfarben auf dem Cover
"Ein Sommer im Rosenhaus" von Nele Jacobsen: bisschen Sand im Hintergrund und vorne ein Garten mit blühenden Rosen. Passt.

12. Lies ein Buch, das nicht 2017 erschienen ist
Nicht 2017 erschienene Bücher waren einige dabei, zum Beispiel "Elsässer Erbschaften" von Jean Jaques Laurent.    

13. Lies ein Buch, das in einem anderen Land spielt
In einem anderen Land als meins? Das ist nicht schwer, das waren sie alle - ich hab Deutschland, England, Frankreich, Amerika und Italien im Angebot.  Im letztgenannten Land spielt "Via dell'Amore" von Mark Lamprell. Unbedingt einpacken, falls ihr nach Rom reist!  

14. Lies ein Buch, was du auf eine Empfehlung hin gekauft hast. 
Ich kaufe meine Bücher äusserst selten auf Empfehlung hin, doch bei einem Buch mag ich mich erinnern, wie mich eine andere Buchbloggerin darauf hinwies, dass "Das Sommerhaus mit Meerblick" von Karen Swan eine späte Fortsetzung von "Ein Geschenk von Tiffany" ist. Deshalb habe ich es mir im Mai gekauft, sonst wär mein SuB ein Buch leichter geblieben. Zum Lesen kam ich leider noch nicht, doch bis Ende Monat werde ich diese Aufgabe erledigt haben.  

Eigentlich enthielt die Challenge noch eine weitere Aufgabe, die Nummer 15 (keine Bücher kaufen während der Challenge); doch wie im Startbericht geschrieben, kam das für mich nicht in Frage, da ich einen nur im August gültigen Treuerabatt-Gutschein einlösen wollte. Viele neue Bücher gab es aber trotzdem nicht, nur drei. Ich sag jetzt nicht, dass es sich bei dem einen um eine Sammlung von sechs Jane Austen-Bücher handelt 😎 Aber die gelten ja nicht wirklich als neu, hab die meisten vor Jahren bereits gelesen...


Mein SuB ist nun auf jeden Fall leichter geworden, trotzdem verlängere ich für mich die Challenge bis Ende August. Aufgabe 16 sozusagen!  Ich möchte in den restlichen elf Tagen noch alle meine ungelesenen Sommertitel (Sommerhaus mit Meerblick / Sommernachtsträume / Ein Garten voller Sommerkräuter) auslesen, damit ich sie nicht nochmal ein Jahr mit mir "rumtrage". Da ich Bücher gerne saisongemäss lese, möchte ich ab September ready sein für die Herbstbücher - ein Krimi ("Mord auf der Insel") wartet schon seit letztem Jahr darauf im September gelesen zu werden. Wie praktisch, dass der zweite Band auch gleich erscheint! So kann ich die hintereinander lesen, falls mich der erste Band überzeugt. Und die "Strickserie" von Debbie Macomber eignet sich doch auch bestens für die kühlere Jahreszeit, nicht wahr?

Morgen beende ich meine Blog-Sommerpause und somit werde ich die Rezensionen zu den oben genannten Büchern in den nächsten Wochen laufend online stellen. 

Fazit: Für die Challenge habe ich von den 14 Aufgaben eine Aufgabe (Nr. 1) nicht erfüllt, bei der Nummer 2 habe ich es nicht ganz so genau genommen und das Buch der Aufgabe 14 werde ich nachfolgend lesen. Alle anderen Aufgaben habe ich dafür doppelt oder mehrfach erfüllt! 
Ich bin also sehr zufrieden mit dem Verlauf der #SuBdenSommer-Challenge - aber sagt, wie erging es euch mit der Challenge? Konntet ihr alle Aufgaben erfüllen? Hattet ihr auch Aufgaben, die ihr - wie ich - bewusst ausgelassen habt? 

Allen Challenger, die sich nächsten Samstag in Frankfurt treffen, wünsche ich einen schönen Bücherkaufnachmittag - lasst eure SuBs nicht wieder allzu hoch werden 😉

Keine Kommentare: