Montag, 10. April 2017

Sherry für drei alte Damen oder wer macht hier das Licht aus? von Minna Lindgren (Band 3)

Klappentext:
Die Freundinnen Siiri, Irma und Anna-Liisa ziehen aus ihrer WG zurück ins frisch renovierte Altersheim. Dort glaubt man offenbar an die Wunder der Technik bei der Altenpflege. Da scheinbar nichts mehr ohne EDV und Computer geht, brauchen die drei Freundinnen eine gehörige Portion Humor und viel gesunden Menschenverstand, um das alles überleben zu können.
Siiri, Irma und Anna-Liisa freuen sich, nach ein paar Monaten in ihrer Alten-WG in ihre Seniorenresidenz zurückziehen zu können. Doch die ähnelt mehr einem Versuchslabor. »Computerbasierte Altenpflege« ist der neueste Schrei – und die drei alten Freundinnen könnten wirklich den lieben langen Tag nur noch schreien. Da braucht es schon viel Selbstironie, um auch diese neue, allzu neue Situation souverän meistern zu können.

Sprechende Wände und Kühlschränke - das erwartet die drei alten Damen im renovierten Altersheim Abendhain. Essen gibt es nur noch aus dem Automaten, und zwar ausschliesslich von 8 bis 16 Uhr. Pflegepersonal ist Mangelware, die einzigen Betreuer scheinen einer Sekte anzugehören. Bekehrungsversuche sind an der Tagesordnung, nicht ohne die Bitte Spenden sofort und online zu überweisen. 
Irgendwas läuft gehörig schief im Abendhain und Siiri wird immer misstrauischer. Massagestühle im Aufenthaltsraum sind ja ganz angenehm, aber Sport nur noch über Spielkonsolen zu treiben und eine Rattenplage bringen das Fass zum Überlaufen und die Freundinnen auf eine Idee...

Fast könnte man Angst bekommen, dass die beschriebene Technik in ein paar Jahren überall einzieht und hofft, dass man selbst möglichst lange alleine leben kann, um solch einem Leben zu entgehen. 

Siiri ist zum Glück noch mobil genug um ihre geliebten Tramfahrten wahrzunehmen und freut sich sehr, als sie Mika wieder sieht. Auch mit Muhi aus Band 2 gibt es ein Wiedersehen - ein schöner Abschluss dieser finnischen Serie. 

Wie in den ersten beiden Büchern wird auch hier nicht mit Humor gegeizt, viel Neues - ausser der ganzen modernen Technologie, die im Abendhain Einzug gehalten hat - gibt es im vorliegenden dritten Band aber nicht. 

Fazit: Wie die Vorgängerbände humorvoll und herrlich ironisch und ein guter Abschluss der "Drei alte Damen"-Serie.
3.5 Punkte.


Reihenfolge:
Band 3: Sherry für drei alte Damen oder Wer macht hier das Licht aus?

Kommentare:

  1. Hallo Anya,
    Rotwein habe ich mit den drei älteren Damen schon genossen und fand es sehr unterhaltsam und amüsant. Whisky und Sherry stehen noch aus, aber nach Deiner Rezension habe ich jetzt richtig Lust darauf bekommen auch die anderen Bände der Reihe zu lesen.
    Ganz liebe Grüße,
    Heike

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Heike
    das freut mich, dass nun noch Lust auf Whisky und Sherry bekommen hast ;-) Viel Spass beim Lesen!
    Ich habe bei dir keine Rezension zum Rotwein gefunden, kann das sein? Falls du eine geschrieben hast, verlinke ich gerne.
    Liebe Grüsse
    Anya

    AntwortenLöschen