Montag, 8. Mai 2017

Vier Bloggerinnen und eine (geschlossene) Buchhandlung - SaxNight in Frauenfeld

Vergangenen Samstag liessen Bettina von Bleisatz, Damaris von Damaris liest und Nicole von Favolas Lesestoff und ich uns im Bücherladen Sax in Frauenfeld einschliessen.











Marianne Sax, Inhaberin der Buchhandlung, veranstaltet unter anderem regelmässige "Stricken und Literatur"-Abende, an denen die Besucher Stricken und die Buchhändlerin während eineinhalb Stunden aus einem Roman vorliest. Zudem gibt es die SaxNight: Interessierte können sich Abends für drei Stunden gegen ein Entgelt in die Buchhandlung quasi "einmieten". Wie sich das so anfühlt, wollten wir am eigenen Leibe erfahren und buchten die #SaxNight an einem Samstag.

So trafen wir uns um 16:30 Uhr in der Buchhandlung, wo uns Frau Sax das Wichtigste (= Essen, WC, Kaffeemaschine) erklärte und uns für die nächsten drei Stunden alleine liess. 

Wir vier Bloggerinnen machten es uns erstmal auf der Sitzgelegenheit gemütlich, und stellten uns einander vor. Live kannte ich bisher nur Bettina, Nicole nur von ihrem Blog und Damaris gar nicht. Schnell waren wir so im Gespräch versunken, dass Aussenstehende gar nicht gemerkt hätten, dass wir uns erst seit wenigen Minuten kennen. Bücher verbinden irgendwie halt schon :-) Auch wenn unterschiedliche Genres gelesen werden. 


Daraufhin schauten wir uns im Laden um, wir waren gwundrig welche Buchschätze die Buchhandlung hütet. Viele Bienenbücher (Romane, Sachbücher, Kinderbücher und ein wunderschöner Bildband namens "Die Wege des Honig") fielen uns grad zu Beginn auf - das Thema ist sehr aktuell wie es scheint. 

Die Buchhandlung bietet für jeden Geschmack etwas an. In einem Nebenraum sind die Kinder- und Jugendbücher untergebracht, im Hauptraum finden sich Koch- und Gartenbücher, aktuelle Bestseller und Neuheiten, Romane, Krimis, Sachbücher, Wanderbücher, Reiseführer und tolle Bildbände.

Die Zeit verging wie im Fluge während wir in "Ah, das wollte ich doch auch noch lesen"- oder "Schau mal, über das haben wir eben diskutiert"- und "He, das steht am falschen Platz"-Bücher schmökerten, Fotos machten ("komm hier rum, so sind viel mehr Bücher mit drauf"), Sandwiches, Nussgipfel und Erdbeeren assen, Prosecco, Wasser und Kaffee tranken und über Bücher, das Bloggerdasein, Verlage, Buchmessen und immer wieder über Bücher, Bücher, Bücher redeten. 

Ich ertappte mich immer wieder, dass mich meine Vergangenheit einholte: wie früher, als ich selbst noch im Buchhandel arbeitete, büschelte ich die Bücherbeigen schön gerade - Ordnung muss schliesslich sein. 


Viel zu schnell waren die drei Stunden vorbei, wir hätten locker die doppelte Zeit ohne Langeweile durchgestanden. Frau Sax liess uns noch ein paar Minuten mehr Zeit, bis sie uns aus dem Buchladen-Dornröschenschlaf aufweckte und uns noch die Dekoration zeigte, die ihre Lehrtochter zu ihrer Lehrabschlussprüfung zum Thema Papier gebastelt hat. (Meine Daumen waren heute Montag gedrückt!).






Viele bequeme Sitzmöglichkeiten sind vorhanden
Am Schluss stand fest, so ein Abend werden wir wiederholen - es macht einfach viel zu viel Spass ungestört mit anderen Buchverrückten zu stöbern und über Bücher zu quatschen. 



In vielen Büchern stecken farbige Kärtchen - diese Bücher werden von den Mitarbeitern empfohlen.

Stundenlang könnte ich in solch schön gestalteten Koch/Lifestyle-Büchern blättern.


Meine aktuellen Lieblingskrimis stehen alle beieinander :-)

Uns hat die #SaxNight sehr gut gefallen - mal was anderes als einfach nur essen zu gehen. Habt ihr euch auch schon mal in einem Buchladen einsperren lassen oder würdet ihr so ein Angebot wahrnehmen, wenn eure Buchhandlungen so was anbieten? 



Ein weiterer Bericht über unsere Buchnacht findet ihr
-bei Bettina: Nachts in der Buchhandlung


PS: Ist euch aufgefallen, dass Bettina und ich unsere Berichte je mit einem abgewandelten Filmtitel versehen haben?  


Kommentare:

Bettina Schnerr hat gesagt…

Hallo Anya,
vielen Dank für deinen Text! Ich schließe mich deiner Idee an, dass wir das bei Gelegenheit wieder einmal machen können - es war ein wirklich schöner Abend mit dir/euch und all den Büchern!
Liebe Grüße,
Bettina

Bücher in meiner Hand hat gesagt…

Gern geschehen, liebe Bettina, und danke dir fürs Organisieren!
Viel Spass beim Lesen deiner neuen Errungenschaften vom Samstagabend ;-)
Anya

Damaris Anna hat gesagt…

Hallo liebe Anya,
oh ja, beim Lesen konnte ich gerade alles nochmals Revue passieren lassen. Es war so schön! Bei einer Wiederholung wäre ich jederzeit dabei. Danke für deinen schönen Bericht, ich werde den gleich mal etwas "rumreichen" :-)
Viele liebe Grüße,
Damaris

Anja Bauer hat gesagt…

Guten Morgen, Anya,
so ein schöner Bericht. Schade das so was bei uns hier nicht gibt.Zumindest in Unterfranken nicht. Auch das mit dem Stricken, da hätte ich interesse dran.
Da kann man richtig ein wenig neidisch werden. Schön, das ihr so viel Spaß hattet.
Ganz liebe Grüße
Anja

Bücher in meiner Hand hat gesagt…

@Liebe Damaris:
ja, das wiederholen wir auf jeden Fall! Es war ein toller Abend. Und danke fürs "rumreichen" :-)

@Liebe Anja, frag doch mal in deinen Stammbuchhandlungen, vielleicht bieten sie so Angebote ja an, wenn es Nachfrage gibt. Manchmal muss man den Leuten zu Ideen verhelfen ;-)

Liebe Grüsse, Anya

Mikka Liest hat gesagt…

Huhu!

Huch, ich hätte schwören können, ich hätte hier schon kommentiert! Das klingt einfach toll, ein Traum für jede Leseratte. Meine Lieblingsbuchhandlung bietet jetzt etwas Ähnliches an, da kann man sich für zwei Stunden nach Geschäftsschluss bei einer Flasche Sekt entspannen und durch die Bücher stöbern. Muss mal schauen, ob ich dafür ein paar Bekannte begeistern kann. :-)

LG,
Mikka
mikka@mikkaliest.de

Bücher in meiner Hand hat gesagt…

Hallo Mikka
dann hoffe ich für dich, dass du schnell Bekannte dafür begeistern kannst - es macht wirklich viel Spass!

Liebe Grüsse
Anya

Angela Busch hat gesagt…

Hallo Anya,
was für ein tolles Erlebnis!! Ich werde diese Idee in meiner kleinen Lieblings_ Buchhandlung mal anregen. Leider habe Deinen Bericht eben erst gefunden. Toll. dass Du vom Fach bist ;-) . Ich habe auch einige Jahre in einer Buchhandlung gearbeitet.
LG Angela

Bücher in meiner Hand hat gesagt…

Hallo Angela
mach das, es lohnt sich! Auch wenn man Buchhandlungen von früher schon von allen Seiten kennt ;-)
Liebe Grüsse
Anya