Dienstag, 14. Februar 2017

TV-Tipp: Agatha Raisin auf ZDFneo

Erinnert ihr euch an meine Rezensionen und anderen Beiträge zu Agatha Raisin? Sie kommt ins Fernsehen!

Agatha ist eine zielstrebige PR-Managerin, die sich vorzeitig zur Ruhe setzen will und sich in den Cotswolds ein Häuschen kauft. Mit ihr kommt der Tod ins beschauliche Carsely und alsbald betätigt sie sich als Hobbydetektivin. 

Foto-Copyright: ©ZDF/Colin Hutton
Der erste Band "Agatha Raisin und der tote Richter" (...and the Quiche of Death" erschien erstmals 1992. Seither veröffentlichte Autorin Marion Chesney, die das Pseudonym M.C. Beaton benutzt, jedes Jahr mindestens einen Kriminalroman. Auf Englisch sind bisher 27 Bände erschienen, auf Deutsch übersetzt sind aktuell sieben Bände, der achte Band "Agatha Raisin und der tote Friseur" erscheint am 16. März. 

Die Cosy-Crime-Serie wurde 2014 verfilmt und vergangenen Freitag konnte das deutschsprachige Publikum die erste Folge der achtteiligen Staffel auf ZDFneo verfolgen. Da wir in der Schweiz ZDFneo nicht im normalen Kabelangebot haben, habe ich die Sendung online geschaut. 

Leser der Serie müssen sich auf einige Änderungen gefasst machen. So erschienen mir alle Beteiligten jünger und attraktiver zu sein. Agathas Garten ist bereits top gepflegt und eins ihrer Zimmer nutzt sie als Fitnessraum. Sie fährt Rennrad und Polizist Bill Wong ist in Agatha verliebt. Leser der Bücher merken also recht schnell, was anders umgesetzt wurde ;-) Wenn man sich vor Auge führt, dass die der erste Band der Serie 1992 erschienen ist, noch im Zeitalter ohne Handy und Computer, muss man schon schmunzeln, wenn in Folge 1 bereits auf Laptops gegoogelt wird. Es gibt noch weitere Abweichungen der literarischen Vorlage, dies sind jedoch die Offensichtlichsten. Die Serie wird sehr modern umgesetzt. Unverändert bleibt der englische Humor. 

Mein Mann schaute mit und fand die Sendung langweilig. Ich stimme ihm zu, viel Spannung war in der ersten Folge wirklich nicht dabei. Aber das war im Buch ja auch schon so und besserte sich erst mit den weiteren Folgen. Am Anfang braucht es Zeit, bis alle Figuren vorgestellt sind. Ganz toll sind aber die Landschafts- und Dorfaufnahmen, die stechen bei vielen englischen Serien positiv heraus, hier ebenso. Ich werde mir die restlichen Folgen anschauen, jedenfalls bis zur siebten Folge, so weit ich die Serie gelesen habe. Und vielleicht auch die achte, obwohl noch nicht veröffentlicht? Mal sehen :-)

Habt ihr die Serie schon angesehen oder steigt ihr am kommenden Freitag mit ein? Wie gefällt euch die Umsetzung der Filmserie?

Ausgestrahlt wird "Agatha Raisin und..." jeweils Freitagabends um 21:45 Uhr in Doppelfolgen, wiederholt werden sie am Sonntag um 17:10 Uhr auf ZDF neo.


Meine Rezensionen zur Serie:
Vorstellung der Serie (Band 1 bis 3)
Agatha Raisins erster Fall (Kurz- und Vorgeschichte der Serie)



Kommentare:

  1. Hallo Anya,

    ich liebe Agatha und das darf auch ruhig ein bisschen klangweilig sein - also für einen Krimi. Für mich sind das ohnehin keine Krimis, vielmehr kommt mir der Mord immer wie schmückendes Beiwerk vor. :-D
    Bei der Serie war ich auch erst überrascht, wie jung und blond Agatha ist und vor allem bei James Lacey fiel mir die Kinnlade runter.
    Auch ist sie nicht ganz so unsympathisch wie in den Büchern. Das liebe ich ja an ihr. Dass Wong in sie verliebt ist, fand ich blöd und nervig, aber sonst hat mir der Pilotfilm sehr viel Spaß gemacht. Mein Mann ist allerdings auch eingeschlafen.

    Liebe Grüße
    Mona

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Mona

    Diese Männer aber auch ;-) Hauptsache wir haben unseren Spass an der Serie - heute Abend gehts weiter!
    Liebe Grüsse
    Anya

    AntwortenLöschen