Montag, 2. Oktober 2017

Montagsfrage 02.10.2017


Hast du bestimmte Rituale?
Zum Beispiel ein bestimmtes Buch jedes Jahr zu lesen oder ein Genre zu testen, das dich wenig anspricht, etc.?

Da ich beruflich immer Monate voraus planen musste (in den Sommerferien die Adventsprogramme, im Januar Osterspecials und Frühlingslager, im Frühling die Sommeraktivitäten und natürlich jeweils mit passenden Liedern, Bastelarbeiten, Geschichten undso weiter vorbereiten), wollte ich wenigstens mit meiner Lektüre saisongemäss sein. 
So habe ich jahrelang im Frühling, bzw. wenn der Frühling eben nicht kommen wollte von Julien Green "Paris" gelesen. Er schreibt darin, wie es ist, wenn es theoretisch Zeit für den Frühling ist, aber draussen noch tiefster Winter und dann später, wie es ist, wenn der Frühling tatsächlich kommt. Anfangs habe ich immer jeweils das ganze Buch gelesen, später nur noch ein paar Kapitel. Ich fand es tröstlich zu lesen, dass ich nicht alleine mit meinen Gedanken da stehe.
Ende August, sobald ich den Sommerblues bekam (sprich genug vom Sommer hatte und mich auf meine Lieblingsjahreszeit Herbst freute) begann ich "September" von Rosamunde Pilcher zu lesen. Es beginnt zwar im Mai, findet seinen Höhepunkt aber im Herbst. Seit ca. 2 Jahren habe ich es nicht mehr gelesen, das Bloggen ist schuld - zu viele andere Bücher wollen gelesen werden. Aber noch immer denke ich daran und werde es sicherlich wieder lesen, vielleicht schon nächsten September. 
Etwas habe ich mir daraus erhalten: ich versuche Bücher in den passenden Jahreszeiten zu lesen: Bücher, in denen es hauptsächlich Winter ist, lese ich im Winter etc. Deshalb habe ich mich dieses Jahr bemüht die Sommerbücher alles noch im August zu lesen, damit ich sie nicht ein weiteres Jahr auf meinem SuB habe.

Wie sieht das bei dir aus, hast du ein bestimmtes Ritual was deine Bücherauswahl oder Lesevorlieben begleitet?


Und sonst so:

Letzten Montag unternahm ich ja spontan eine Reise - sie brachte mich ins Sherlock Holmes Museum in Meiringen. Der Bericht dazu könnt ihr nächstes Wochenende lesen. 

Nachdem ich letzte Woche nicht alle Hausbootromane-Rezensionen geschafft habe und eine noch aussteht, bekommt ihr sie diese Woche zu lesen. Als Einstimmung auf die Buchmesse #fbm17 geht es dann mit Rezensionen zu Büchern, die in Frankreich angesiedelt sind, weiter. 

Habt eine gute Woche!

Kommentare:

  1. Hallöchen,

    manchmal lese ich die Bücher in den passenden Jahreszeiten, aber ich habe auch schon Der Schneemann im Urlaub bei hochsommerlichen Temperaturen gelesen. Manche Bücher unterstützen die Jahreszeit und die nötige Stimmung wie Weihnachtsbücher, aber ich mache da nun kein Ritual draus.

    Mein Beitrag

    Ich wünsche dir einen guten Wochenstart,
    Barbara!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Barbara
      wäre ich nicht arbeitsmässig schon so jahreszeitenversetzt gewesen, hätte ich wohl auch unabhängig von der Saison gelesen. Mir wars dann aber wichtig, dass ich mich am Strand auf dem Liegestuhl auch auf den Sommer einlasse und nicht noch mehr bei Weihnachten bin. Im Dezember hatte ich oft keine Lust mehr auf die ganze schöne Adventszeit weil ich schon seit Monaten arbeitsmässig drinnen war. Mit der passenden Lektüre konnte ich mich wieder an die richtige Zeit hinein"beamen" :-)
      LG, Anya

      Löschen
  2. Mir geht es auch so, dass ich keine Rituale entwickelt habe. Wahrscheinlich liegt es einfach daran, dass ich mir kaum Zeit nehme, um Bücher immer wieder zu lesen. Mich locken die Neuerscheinungen so sehr, dass selbst Lieblingsbücher nicht regelmäßig wieder gelesen werden.

    Allerdings gibt’s bei den Gay Romance Büchern jede Menge Winter/Weihnachtsspecials, die ich um diese Jahreszeit so langsam heraussuche und doch ganz gerne lese. Das sind aber selten schon gelesene Geschichten, sondern ich schaue auch da nach Neuerscheinungen.

    Dein Ritual der saisonalen Bücher, die zumindest bis vor 2 Jahren immer wieder gelesen wurden, finde ich sehr schön.


    LG Gabi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Gabi
      die Neuerscheinungen kommen mir jetzt ja auch in die Quere. Man müsste viel mehr Zeit zum lesen haben, dann hätten auch rereads wieder Platz auf der Leseliste.
      Weihnachtsbücher freue ich mich auch jedes Jahr, momentan sind die ersten ja schon im Handel, zwei sind bereits bei mir. Das eine werde ich ganz sicher erst Ende November lesen, das andere sollte früher gelesen werden, aber da warte ich bis das Wetter besser zum Buch passt ;-)
      LG, Anya

      PS: Yeah - ich habe endlich herausgefunden, wie ich das mit dem direkten Antworten auf einzelne Posts einstellen kann, anstatt immer eine Sammelantwort zu schreiben :-)

      Löschen