Dienstag, 30. Mai 2017

Sommer in der kleinen Bäckerei am Strandweg von Jenny Colgan (Band 2)

Klappentext:
Endlich hat der Sommer an Cornwalls Küste Einzug gehalten, und Polly Waterford könnte nicht glücklicher sein: Ihre kleine Bäckerei läuft blendend, und zusammen mit Huckle, der Liebe ihres Lebens, genießt sie die lauen Abende in dem Hafenstädtchen Mount Polbearne, das inzwischen zu ihrer Heimat geworden ist. Doch plötzlich ist die Bäckerei in Gefahr, denn die alte Besitzerin stirbt. Außerdem fällt es Huckle schwer, seine Vergangenheit in Amerika gänzlich hinter sich lassen, zu oft holt sie ihn ein. Und während Polly Mehl siebt, Teig knetet und Brot backt, bangt sie um ihre Zukunft …


@neilthepuffin ist zurück! Und er ist nicht der einzige schräge Vogel, der den Sommer in Mount Polbearne verbringt. Huckles Bruder Dubosse drängt sich auf und kommt auf unbestimmte Zeit zu Besuch. Doch im Leuchtturm, in dem Polly und Huckle mittlerweile wohnen, ist es auch ohne ihn eng. Huckle fühlt sich ihm verpflichtet und trifft eine schwerwiegende Entscheidung. Gleichzeitig taucht Selina, Tarnies Witwe, auf und lässt sich in Mount Polbearne nieder. Als wäre das nicht genug, stirbt Pollys Vermieterin Mrs Manse; deren Neffe Malcom macht Polly, Flora und Jayden das Leben in den beiden Bäckereien schwer. Der Möchtgernmacho hängt den Boss raus und will sparen. Abgepackte Brote an der Tankstelle hält er für das Nonplusultra - kein Wunder, steht da gehöriger Streit bevor. Pollys Freundin Kerensa hat ebenfalls Sorgen und so muss sich Polly allem alleine stellen. 

Leser der ersten Teils "Die kleine Bäckerei am Strandweg" werden sich schon von der ersten Seite an wieder heimisch fühlen im kleinen Fischerdorf Mount Polbearne. Leider war wegen des ganzen Trubels nur wenig Platz für Neil. 

Polly schlägt sich fast alleine durch das ganze Chaos. Ihre Gefühle und Handlungen wurden glaubhaft wiedergegeben; nur manchmal wünschte ich sie mir mutiger. Dafür fand ich die Gegenüberstellung von Polly (die alles aus eigener Kraft schaffen will und finanziell schlecht ausgestattet ist), mit dem Selfmade-Millionär Reuben (der mit Geld zu sorglos umgeht) gut gelungen. 

Die von der Autorin neu eingefügten Charaktere wie Malcom und Selina bereichern den zweiten Band, aber auch bereits bekannte Figuren wie Tierarzt Patrik kommen zum Zuge. Einen wichtigen Part nimmt die Geschichte über Pollys Mitarbeiter Jayden und Flora ein. Mir gefällt diese Durchmischung der Schauplätze sehr gut, denn auch die Nebenhandlungen sind kurzweilig zu lesen.

Dieser zweite Teil hat mir erneut gut gefallen - einmal angefangen, hört man fast nicht zu lesen auf - allerdings erinnerte die Handlung teilweise zu sehr an den Ablauf im ersten Band. Trotzdem ist die Lektüre unterhaltend und nie langweilig, die Handlung und Charaktere sorgen trotz vielen Stürmen für ein Wohlfühlklima. 

Fazit:  Vergnügliche Lesestunden sind garantiert - obwohl Neil meiner Meinung nach viel zu kurz kommt!  Seinen grossen Auftritt wird er wohl im Weihnachtsbuch haben... ;-)
4 Punkte.

Vielen Dank an den Piper Verlag! 

Reihenfolge:
Band 1: Die kleine Bäckerei am Strandweg
Band 2: Sommer in der kleinen Bäckerei am Strandweg
Band 3: Weihnachten in der kleinen Bäckerei am Strandweg

Kommentare:

  1. Hallo Anja,
    scheint die richtige Urlaubslektüre für mich zu sein! Werde sie mir noch kurzfristig besorgen.

    LG
    Sigrid

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Sigrid
    Mach das :-) Das eBook ist bereits seit Anfang Mai erhältlich, die Printausgabe gibts ab Freitag.
    Schöne Ferien! (wohin gehts?)
    Liebe Grüsse
    Anya

    AntwortenLöschen
  3. Du hast mich gleich neugierig gemacht. Die Bände muss man der Reihe nach lesen, oder? Ich überlege nämlich grad ob ich mir das Buch gleich mal bestelle. Tolle Rezi! Liebe Grüße <3

    AntwortenLöschen
  4. Guten Morgen Anja
    ich würde es empfehlen, da es stark auf dem ersten Band aufbaut. Ohne den ersten Band würde man vieles nicht verstehen, obwohl einiges kurz erklärt wird. Aber es lohnt sich - beide Bücher sind eine tolle Sommerlektüre :-)
    Liebe Grüsse, Anya

    AntwortenLöschen
  5. Die Bäckerei am Strandweg ist mir inzwischen öfter begegnet, aber ich hatte noch gar nicht bemerkt, dass es sich um eine Reihe handelt!

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Mona
    in England ist die Autorin bereits bekannt als Serientäterin ;-)
    Liebe Grüsse
    Anya

    AntwortenLöschen
  7. Hallo,

    vielen Dank für die Rezension. ich bin gerade auf der Suche nach etwas schön leicht-sommerlichen für den Liegestuhl und ich glaube, dafür wäre es perfekt. Allerdings sehe ich auch, dass es ein Teil einer Reihe ist. könnte man das Buch auch alleinstehend lesen?

    Liebe Grüße und noch ein schönes Pfingstwochenende wünsche ich dir!
    Alexandra
    #litnetzwerk

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Alexandra
    nein, das würde ich nicht. Zuvieles ist auf dem ersten Teil aufgebaut, so dass man die Zusammenhänge nicht verstehen würde ohne den ersten Teil. Wenn du den ersten Teil nicht lesen magst, würde ich für "sommerlich-leicht" zu Mary Kay Andrews oder zu Fiona Blums "Liebe auf drei Pfoten" raten.
    Liebe Grüsse
    Anya

    AntwortenLöschen