Montag, 13. Februar 2017

Montagsfrage 13.02.2017


Welche Neuerscheinung auf die du dich freust, erscheint als nächstes?

Das geht gar nicht mehr so lange! In 3 Tagen erscheint der zweite Band der Perez-Serie "Gefährliche Ernte". Der erste Band konnte ich letztes Jahr lesen und gefiel mir extrem gut, deshalb freue ich mich sehr auf den nächsten Teil mit Hobbyermittler Perez. Die Serie spielt in Banyuls-sur-Mer, eine französische Kleinstadt Nahe der spanischen Grenze. Wer mehr darüber wissen möchte, kann meine Rezension zu "Tödliche Tramontane" gerne lesen. 



Und sonst so:
In der Stadt haben die Sportferien begonnen und deshalb weiss ich noch nicht, wieviel Zeit mir die nächsten zwei Wochen zum Lesen und Schreiben bleibt. Für die kommende Woche habe ich bereits einige Beiträge vorbereitet, wie z.B. einer über die Verfilmung der Agatha Raisin-Serie oder eine Rezension zu "Gustaf alter Schwede", aber falls es nächste Woche ruhig bleibt, wisst ihr wieso. 

Durch meine aktuelle Lektüre "Schlaflos in Manhattan" - die neue Serie von Sarah Morgan - bin ich gerade oft schlaflos in Zürich 😁 Doch nicht mehr lange, spätestens Mittwochnacht sollte ich wieder mehr Schlaf bekommen. Zum Glück sind Ferien, da kann ich morgens ein wenig länger liegen bleiben, so wie heute. 

Euch allen eine gute und sonnige Woche! 



Kommentare:

  1. Hallo, liebe Anya
    was sind Sportferien. Die gibt es bei uns gar nicht :-)
    Na, dann bin ich mal auf deine vorbereiteten Berichte gespannt.
    Hab letzten wieder mal an Frankfurt gedacht :-)
    Ganz liebe Grüße
    Anja

    AntwortenLöschen
  2. Da kannst Du zum Wochenende ja gleich in der ersehnten Neuerscheinung schwelgen. Ich wünsch Dir viel Spaß dammit, das Buch klingt gut.

    LG Gabi

    AntwortenLöschen
  3. @Gabi:
    Danke, mal sehen, eigentlich müsste ich noch anderes lesen. Werde dann spontan entscheiden :-)

    @Anja:
    Sportferien sind dasselbe wie Frühlingsferien oder Sommerferien - einfach im Februar. Entstanden sind die durch die Sportwochen. Als ich zur Schule ging, gabs eine Woche Sportwoche. Jeder Schüler musste sich für eine der drei Sportarten (Skifahren, Schlittschuhlaufen oder Polysportiv (Turnen und Schwimmen)) entscheiden. Dann wurde man in Gruppen eingeteilt und war die ganze Woche mit der Gruppe und einem Lehrer am gewünschten Ort am Skifahren o.a.. Hier in der Stadt war das nicht möglich, da gab es glaub schon von Anfang an Sportferien, die sich nicht alle leisten konnten oder wollten, aber man muss ja auch auf die Anzahl vorgeschriebener Schulferienwochen kommen. Auch in den ländlichen Gebieten entstanden später daraus die Sportferien. Tönt halt besser als Winterferien ;-)
    Ja, Frankfurt, war ne tolle Zeit mir dir!

    Liebe Grüsse
    Anya

    AntwortenLöschen