Montag, 28. November 2016

Montagsfrage 28.11.2016


Welche Bücher haben es auf deine Weihnachtswunschliste geschafft?

Eine Bücherwunschliste habe ich zwar, aber keine Weihnachtswunschliste - Bücher waren schon immer ein heisses Thema: 
Spätestens seit ich damals mit 16 meine Ausbildung angefangen habe, wünschte ich mir Gutscheine. Ich sass ja eh an der (Buch-)Quelle und für die Familie fühlte es sich so an, als ob man Floristen Blumen schenken würde. Auch heute noch bevorzuge ich Gutscheine, damit könnte ich mir die Bücher kaufen, die ich möchte - auf meiner Wunschliste stehen vorwiegend Neuerscheinungen, da könnte ich gezielt beim Erstverkaufstag zuschlagen. 

Könnte - ihr habt richtig gelesen. Denn die Büchergutscheine sahnt heutzutage meine Tochter ab (da das gleiche Problem besteht wie bei mir damals: was schenkt man einem Mädchen, das schon alles gelesen hat? Und wir lesen beide vorwiegend elektronisch: Gutscheine sind also in jedem Fall viel praktischer!). Zudem beschenken wir in der Familie nur die Kinder. Für die Erwachsenen gibt es maximal etwas von den Kindern Gebasteltes oder was Selbstgemachtes aus der Küche (oder aus der Rührküche; meine Seifen, Massagebars und Badebomben sind sehr beliebt 😀 ). Von daher bin ich für meine Büchergeschenke selbst verantwortlich und beschenke mich rund ums Jahrs immer wieder mit Büchern von meiner Wunschliste 😃

Bereits erschienene Bücher, die noch auf meiner Wunschliste stehen, sind folgende:
- Ewige Jugend von Donna Leon (Band 25)
- Canterbury Blues: Ein Krimi aus Kent (3) von Gitta Edelmann
- Hamish Macbeth fischt im Trüben (Schottland-Krimis 1) von M.C. Beaton

Wie ist es bei euch, beschenkt ihr euch innerhalb der Familie? Falls ja, bekommt ihr eure Wunschbücher?


Und sonst so:
Diese Woche ist nicht nur das LitCrime-Festival (28.11 bis 2.12) von Random House angesagt, auch bei mir stehen viele Krimis auf der Leseliste. Serienfortsetzungen und neu erscheinende Serienanfänge. "Blogarbeit" steht auf der heutigen To-do-Liste, dazu gehört auch, dass ich mich baldmöglichst in die Normandie versetzen werde...


Gestern habe ich die Wohnung adventlich dekoriert, und auch den Adventskalender für meine Tochter aufgehängt. Nur füllen muss ich ihn noch am Mittwochabend. Sie spekuliert übrigens schon, ob im ersten "Päckchen" wohl was Grösseres wie ein Adventskalenderbuch dabei sein wird... 

Adventliche Stimmung kam bei mir schon am Samstag auf, ich schlenderte mit Kollegen durch die diversen Zürcher Christchindlimärkte. Eine Tasse Glühwein gehörte natürlich dazu! Kommenden Samstag steht wieder ein Christchindlimärt auf dem Programm, diesmal gehe ich in die Innerschweiz und treffe mich mit den Schweizern aus dem Büchertreff. Es steht dabei auch ein Besuch eines Büchermarkts, bzw. der Bücherbrocky, auf dem Programm. Glühwein sicher auch ;-) 

Doch nun freue ich mich gerade über den Sonnenaufgang direkt vor meinem Bürofenster - hoffentlich bleibt die Sonne uns heute erhalten, neblig war es die letzten Tage genug. Ich wünsche euch eine schöne erste Adventswoche! 


Kommentare:

Yvonne hat gesagt…

In unserer Familie wurde auch mal versucht, das Schenken abzuschaffen. Leider haben sich aber immer nicht alle daran gehalten, weshalb das Sich-Nichts-Schenken dann wieder hinfällig wurde. Da ich aber sowieso das ganze Jahr über einen Wunschzettel habe, von dem ich mir immer mal wieder einen Wunsch erfülle, mache ich zu Weihnachten eine knappe Bücherwunschliste daraus und freue ich mich auch darüber, wenn mir zu Weihnachten ein lieber Mensch etwas von dieser Liste schenkt.

Hier geht es zu meinem Beitrag: Weihnachtsbücherwunschliste 2016.

LG Yvonne

angeltearz hat gesagt…

Hey!
ich habe keinen Wunschzettel für Weihnachten. Wenn ich ein Buch haben möchte, dann kaufe ich es mir. :)

Wir bescheren in der Familie nicht. Das wird von den Anderen nicht gewünscht. Wir beugen uns da einfach.

Ganz lieben Gruß
Steffi
Mein Beitrag
und mein Gewinnspiel

Marie Ledoux hat gesagt…

Hallo,

wow an der Quelle zu sitzen, würde mich wahrscheinlich ganz arm machen.

Ich selbst habe auch keine Wunschliste für Weihnachten. Ich habe einen ganz speziellen Geschmack, jedem zu erklären was genau ich will, ist mir zu mühsam.

Mein Beitrag

Ganz liebe Grüße aus Tirol
Marie

Bücher in meiner Hand hat gesagt…

Die Zeit läuft, eben war doch erst noch Montagabend...
Mittlerweile hat sich ein Buch meiner Wunschliste oben eingefunden: "Hamish Macbeth"!

@Yvonne:
Dann wünsche ich dir Glück, dass du auch ja was von deiner Wunschliste geschenkt bekommst :-)

@angelearz:
Man kann sich ja ganz einfach unter dem Jahr etwas Passendes schenken, als auf Weihnachten "irgendwas" - und sich dafür selbst was kaufen, so wie du es machst :-)

@Marie:
es hielt sich in Grenzen ;-)

Liebe Grüsse
Anya