Dienstag, 11. März 2014

Ohne Krimi geht die Mimi…..

Ohne Krimi geht die Mimmi nie ins Bett, nie ins Bett… 


… sang mir jeweils mein Vater vor, wenn ich abends gelesen statt geschlafen habe. 



Angefangen mit "Geheimnis um"…. über die restlichen Serien von Enyd Blyton (die Lieblingsautorin meiner Kinderzeit) über Leo Malets Detektiv Nestor Burma in Paris (jeder Band spielt in einem anderen Pariser Arrondissement), der meine Jugendzeit begleitet hat über Ann Granger und all ihren Ermittlern in England über türkische Autoren wie Esmahan Aykol, Celil Oker, Barbara Nadel über Matt Benon Rees oder Batya Gur (Krimis in Israel/Palästina) über Zoe Ferraris (Saudi-Arabien) etc. - ich war und bin ein Krimifan.

Ab morgen möchte ich unter dem Etikett "KrimiMimi" in loser Folge Krimi-Autoren aus aller Welt mit ihren Ermittlern vorstellen. 


Als Erste eröffnet das Rennen Emma Goodwyn - ein Muss für alle London-Reisenden!





Hier noch für alle den vollständigen Songtext von Bill Ramsey:



Ohne Krimi geht die Mimmi nie ins Bett, nie ins Bett, nie ins Bett, nie ins Bett,

Ohne Krimi tut's die Mimmi leider nicht, und es brennt die ganze Nacht das Licht.
Jeden Abend geht die Mimmi in die Heia um Halb Zehn, aber niemals ohne vorher an den Bücherschrank zu gehn.
Keinen Goethe, keinen Schiller holt sie aus dem Schrank heraus. 
Nein, einen superharten Thriller sucht sich Mimmi aus.
Ohne Krimi geht die Mimmi...
Ich möchte schlafen, doch die Mimmi will lesen. 
Ich möchte schlafen, doch die Mimmi ist erst auf Seite 104, wo der Killer aus Manhattan Zyankalisuppe kocht, für den Richter, der ihn damals in Chicago eingelocht. 
Ich muss alles miterleben, denn das Beste liest sie laut. Ich liege zitternd neben ihr und hab ne Gänsehaut.
Ohne Krimi geht die Mimmi…
Ich kann nicht schlafen, denn die Mimmi muss lesen, die nächste Leiche wart ich gar nicht erst ab und schleiche aus dem Bett, aus dem Zimmer, aus der Wohnung, auf die Strasse in die Bar, denn dort machen ein paar Klare mir den Schädel wieder klar. 
Bei dem Mixer an der Theke bin ich Dauerabonnent, bei ihm bleib ich, solang bei mir zu Haus das Licht noch brennt.
Ohne Krimi geht die Mimmi….
Mimmi hat den Krimi und die Interpol und ich den Alkohol.
Mimmi hat den Krimi und die Interpol und ich den Alkohol.
Prost! 


Zum Glück gibt es heutzutage elektronische Reader, da fällt das Licht-Problem im Schlafzimmer weg. Gegen lautes Lesen gibts aber noch kein Gegenmittel ;-)