Montag, 19. Januar 2015

Montagsfrage 19.01.2015


Mit welchem Ende einer Geschichte warst du zuletzt gar nicht einverstanden und warum? 

Das war der Schluss "Die Samenhändlerin" von Petra Durst-Benning. 
Das ganze Buch über machte eine unsympathische, fast schon verrückte, quasi-Nebenbuhlerin, Seraphine, dem Glück und dem Fleiss von Hannah im Weg. Alle leiden unter Seraphine, v.a. ihr Mann Valentin. Ich hab mich schon das ganze Buch über über Seraphine geärgert und als ich mich dann endlich gefreut habe, dass alle sich von ihr und ihren Bösartigkeiten lossagen, passiert das:  Valentin verlässt Seraphine und reist nach Amsterda, wo er sich erstmals für eine andere nette Frau interessiert und sich am Verlieben ist. Doch leider wird er schwer krank und da besinnt sich Seraphine urplötzlich. Das Ende bleibt offen. Man weiss nicht, ob Valentin überlebt, und wenn ja, ob Seraphine ihn freigibt oder nicht. 
Das hat mich grad noch mehr geärgert. Endlich passiert was Positives und dann so ein doofes Ende.

Im Nachfolgeband erfährt man in einem Nebensatz "von Onkel Valentin und Seraphine". Es scheint, als ob er überlebt hat und mit Seraphine zusammen nach Hause gefahren ist. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen