Dienstag, 22. Juli 2014

Krimi: Pastis für den Commissaire von Julie Masson (Lefevre 1)

Klappentext:
Was für ein herrlicher Sommertag!
Als eine Leiche gefunden wird, sinkt Lucien Lefevres Laune allerdings schnell unter den Gefrierpunkt. Da alle Kollegen im Urlaub sind, muss der Commissaire auf sein Feierabendritual – den geliebten Pastis – verzichten. Ausgerechnet in dem beschaulichen Küstenort Contis-Plage hat das Meer den Körper eines Mannes freigegeben, der erkennbar nicht freiwillig gestorben ist. Lefevre macht sich auf die Suche nach der Wahrheit. Und steht einer eingeschworenen Dorfgemeinschaft gegenüber, in der jeder seine eigenen Geheimnisse hat 


Lucien Lefevre ist ein eingebildeter George Clooney-Verschnitt, der nur charmant ist wenn er will. Er muss einen Mord in einem Küstenort aufklären. Doch viel Hilfe hat er nicht. Seine Kollegen vor Ort sitzen meist im Bistro anstatt im Büro und verweigern teilweise ihre Arbeit. Wie fest sind sie in diese ganze Sache verstrickt?
Die Dorfbewohner mögen keine Fremden und "Ökos" wie der getötete Mann, schon gar nicht. Die Umwelt ist ihnen egal, Vorschriften sowieso und wenn es um Fremde geht, halten sie zusammen. Dabei sind sie untereinander verkracht, korrupt und jeder tratscht über jeden. Lucien versteht die Dorfgeschichten zunächst nicht, bis er dank Sophie, die Schwester des Toten, Zugang zu dessen Notizbuch bekommt. Und nun kommt er auch endlich dem Motiv und dem Mörder näher.

Luciens Lieblingsgetränk besteht aus drei Zutaten: Pastis, Grenadinesirup und Minzesirup. Nicht schütteln, sondern übereinander eingiessen - so erhält man den "Feuille Morte". Wenn man einen verschrobenen Kommissar, schwierige Dorfbewohner und einen Mord nimmt und sie mixt, bekommt man einen Krimi.

Mir gings zuerst ähnlich wie Lucien. Ich brauchte eine Weile um mit den Charakteren klarzukommen, um herauszufinden wer davon vertrauenswürdig ist und wer falsch spielt. Doch danach las sich der Krimi gut. 

Da Lucien am Ende zu einem neuen Job gerufen wird, nehme ich an, dass es mit "Pastis für den Commissaire" noch nicht zu Ende ist und Lucien bald weitere Feuille Morte trinken kann. 
Ein gutes Debut! 4 Punkte. 


Keine Kommentare: