Montag, 8. Januar 2018

Montagsfrage 08.01.2018


Hast du einen Jahresrückblick 2017 verfasst oder interessiert dich das eher weniger? Wenn ja, was magst du daran?

Erstmal guten Morgen und allen ein gutes neues Jahr!


Heute ist der Alltag halbwegs wieder bei uns eingekehrt - der Wecker ging wieder los und meine Tochter musste wieder zur Schule. Mein Mann hat noch eine weitere Woche Ferien. Bis alles wieder auf "normal", sprich Alltagsleben, eingestellt ist, dauert es also noch eine Woche. Die Schulferien dauerten nur zwei Wochen, aber mir kommt es vor als ob Weihnachten und Silvester eine Ewigkeit her sind. Gebloggt habe ich in der Zeit nicht, wie eigentlich immer wenn Schulferien sind und dann meine Zeit anderswo eingesetzt wird. 

Deshalb kam ich auch noch nicht dazu einen Jahresrückblick zu verfassen, obwohl ich das vorhatte. Jahresrückblicke - also welche Bücher meine Jahresfavoriten oder  Jahresflops waren - schreibe ich hauptsächlich für mich selbst, damit ich später noch weiss, welche Bücher mich am meisten beeindruckten. So kann ich nachschauen, falls ich Jahre später nicht mehr weiss, welches Buch ich denn in welchem Jahre gelesen habe. Und nicht zu jedem Favorit kann man ein Erlebnis festmachen, wie bei mir im Frühling die Reise nach Rom, bei der ich mich u.a. auch auf die Spuren von "Liebe auf drei Pfoten" gemacht habe. 

Vielleicht ist es aber gerade auch gut, dass ich noch nicht dazu gekommen bin, denn in geballter Ladung Jahresrückblicke in meinem RSS-Feed zu lesen, wie letzte Woche, ermüdet. Wenn zusätzlich auch noch andere Termine anstehen, schenke ich den Jahresrückblicken anderer Blogger dann weniger Aufmerksamkeit, als sie verdient hätten. 

Meine Aufmerksamkeit wollte ich heute eigentlich meinem Schreibtisch (und den zugehörigen Schubladen) widmen, aber jetzt trinke ich erstmal meinen Kaffi fertig und schaue der Sonne zu, wie sie aufgeht. Viel zu oft war es grau in grau in den letzten Wochen, so dass Sonnenlicht geradezu ein Auslaufmodel war.  

Habt eine gute Woche!

Kommentare:

  1. Hallo und guten Morgen,

    für mich gehört ein Jahresrückblick zum Blogger- und Lesejahr dazu.
    Ich möchte nicht nur für mich selbst wissen, wie sich das Leseverhalten entwickelt hat, sondern lese es auch gern bei anderen Bloggern.
    Meine Montagsfrage


    Einen guten Start in die Woche wünsche ich dir!
    Liebe Grüße Barbara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Barbara
      das Leseverhalten der anderen interessiert mich nicht. Dafür umso mehr, was Ihnen gefallen hat oder nicht, sprich die Jahreshighlights - oder flops.
      Liebe Grüsse
      Anya

      Löschen
  2. Ja, das stimmt. Seit Mitte Dez kann man auf den Bücherblogs die Rückblicke lesen. Ich finds dennoch spannend die zu lesen und deutlich besser als das x-te Goodie-Gewinnspiel :)

    Der Büchernarr Frank

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Frank
      das ist wahr :-) Ich les die Rückblicke ja auch gern, aber lieber nicht so viele in gefühlt einer Stunde ;-)
      Liebe Grüsse
      Anya

      Löschen
  3. Da gebe ich Dir recht - ich finde die Rückblicke für mich selbst immer schön. Es ist schön, sich mal Gedanken zu machen, welche Ereignisse letztes Jahr besonders schön waren und was Spass gemacht hat. Drum hab ich auch gleich 3 Jahresrückblicke gemacht - 2 zum Stricken, 1 zu Büchern... wobei in dem einen zum Stricken auch Bücher mit drin sind. Nach Rom wollte ich übrigens auch immer mal.... *gehtdenRomBerichtnachlesen*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Den gemischten Bericht hab ich gelesen - die anderen schaue ich mir auch noch an. Ja, Rom ist absolut faszinierend!
      LG, Anya

      Löschen