Montag, 3. April 2017

Montagsfrage 03.04.2017


Habt ihr besondere Vorlieben bei den Themen in euren Büchern (Prinzen, Reisen, Märchen etc.) oder achtet ihr da gar nicht drauf?

Mich muss einfach das Thema ansprechen, das Gesamtpaket muss stimmen. 

Hellhörig werde ich, wenn ich im Klappentext von Pflanzen (z.B. Gärten, Blumenläden, Kräuterkunde), von Cafés, von Inneneinrichtung (Einrichten, Dekorieren, Renovieren), von Klöstern, von Bücher oder Buchhandlungen lese. Wenn dann das Ganze dann noch an einem schönen, interessanten Fleckchen Erde platziert ist, könnte es passen. Gerne darf meine Lektüre einen Bezug zu historischen Figuren oder Ereignissen (aber keine Kriege) haben. Bei Krimis müssen es Ratekrimis sein, sehr gerne mit speziellen Ermittler-Charakteren.

Hier ein paar Beispiele:

Buchhandlung und Italien: "Liebe auf drei Pfoten" (übrigens gerade mein erstes Lesehighlight im 2017!) 
Bücher, Buchhandlung und Historie: "Jane Austens Geheimnis", "Ein Buchladen zum Verlieben"
Renovieren: "Liebe kann alles"
Café, Kochen, Bed & Breakfast, Renovieren: "Wie Himbeeren im Sommer", "Rose Harbor-Serie", "Die Zutaten der Liebe", "Der Sommer der Frauen" und "Grüne Tomaten". 
Blumenladen: "Ein Ja im Sommer" 
Garten: "Der Kameliengarten"
Bienen, Italien: "Die Honigtöchter"
Kräuterkunde plus Historie und Kloster: "Holunderliebe" 
Ermittler mit gewissem Etwas verbunden: "Gefährliche Ernte", die Papstkrimis, 
Toller Schauplatz und Bezug zu historischem Ereignis/Zeitgeschichte: "Nachts nach Venedig" (Orientexpress) und die Jahrhundertwind-Trilogie. Tolle Schauplätze mit historischen Figuren plus Rätsel bietet "Die sieben Schwestern"-Serie und "Die geheime Braut".


Und sonst so:
Letzte Woche genoss ich die Sonne, deshalb gab es keine Rezensionen, dafür aber einen ausführlichen März-Lese-Rückblick mit Ausblick auf April

Gestern Abend hab ich begonnen "Tante Dimity und das geheimnisvolle Erbe" zu lesen. Weit bin ich noch nicht gekommen, aber die beschriebene Situation beim Rechtsanwalt finde ich schon mal ganz toll und bin gespannt, ob es so nett weitergeht. Als Zweites werde ich "Frühling Paris" von Fiona Blum lesen, deren erstes Buch mich bereits begeisterte. Es warten des weiteren ein paar Café-Romane auf mich und Krimis, die an besonderen Schauplätzen angesiedelt sind: "Tödliches Blau" - der vierte Band der Oxfordkrimis.

Kommt gut durch die Woche!
Liebe Grüsse
Anya


Kommentare:

  1. Huhu,

    Bücher oder Buchhandlungen in Büchern reizen mich auch. Oder Bücher, die an Orten oder in Ländern spielen, wo ich schon gewesen bin. Ein bisschen enttäuscht bin ich dann, wenn dieser Ort gar nicht so beschrieben wird.

    Hier ist mein Beitrag:

    https://lesekasten.wordpress.com/2017/04/03/montagsfrage-75-bestimmte-vorlieben-bei-themen-in-buechern/

    LG Corly

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Corly
    wie meinst du "gar nicht so beschrieben"? Dass die Handlung zwar an jenem Ort stattfindet, aber nicht wirklich auf die Begebenheiten eingeht, also der Protagonist z.B. eben nicht die Gartenstrasse runterläuft und beim Tulpenplatz sich ins Café Rose rechts neben dem grossen Brunnen setzt sondern einfach die nächste Strasse runterläuft und beim nächsten grossen Platz in irgendein Café geht? Also, dass die Handlung irgendwo spielen könnte?
    Das ist mir zum Glück noch nicht passiert, nur dass ich zweimal logische Fehler entdeckt habe (z.B. ein Stau stadtauswärts, obwohl sie stadteinwärts gefahren sind).
    Liebe Grüsse
    Anya

    AntwortenLöschen
  3. Huhu,

    ja genau so meine ich das. Ich hatte mal ein Buch, dass in Hamburg spielte, aber bis auf das der Hamburger Fußballverein das Hauptthema war und die Charaktere einmal an der Alster waren hätte es auch jede andere Stadt sein können.

    Dann wurde bei einem anderen Buch auf dem Klappentext erwähnt, dass sie einen Roadtrip nach Amalfi (Italien) machen und genau das hat mich interessiert, weil ich in Amalfi war, aber das Buch endete eigentlich bevor sie da überhaupt ankamen. Das fand ich etwas irreführend. Dann sollen sie das auch anders schreiben und nicht Amalfi so anpreisen.

    Sowas find ich dann halt etwas enttäuschend wobei es mir bei dem Hamburg Buch nicht so wichtig war, weil es mehr um die Story als um die Stadt ging, aber bei dem anderen fand ich es schon schade.

    LG Corly

    AntwortenLöschen
  4. Uff ja, sowas ist echt ärgerlich. Oft kauft man ja Bücher, weil man die Gegend kennt oder z.B. im Urlaub dort hin reist und wenn der Name der Gegend dann austauschbar ist, fühlt man sich betrogen. *Holzanlang*, ich hatte bisher Glück :-)

    AntwortenLöschen
  5. ja, genau so sehe ich das auch.

    LG Corly

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Anya,

    Ich mag es auch sehr, wenn Bücher das Thema Buch aufgreifen, intertextuelle Bezüge erstellen und man als Leser gleich mehr als nur eine Geschichte gezeigt bekommt.

    LG
    Eva

    AntwortenLöschen
  7. Huhu!
    Verspätet komme ich zu einem Besuch zu dir, die Woche war leider sehr vollgestopft.

    Interessante Plätze find ich auch toll. Ich mag es auch, wenn Geschichten im Wald spielen. Gerade Krimis oder so bekommen dadurch eine besondere Note.

    Liebe Grüße,
    Linda

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Eva
    mehrere Geschichten in einem sind immer ein Highlight, spontan kommt mir da grad die Autorin Veronica Henry in den Sinn. Und Fiona Blum :-)
    Liebe Grüsse, Anya

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Mieze
    entschuldige, dein Kommentar wurde erst heute freigeschaltet.
    Krimis, die im Wald spielen? Da kommt mir nur grad einer in den Sinn, bzw. wird die Leiche im Wald gefunden. Er spielt in Frankreich "Provenzalische Geheimnisse" und ist von Sophie Bonnet. Kennst du den?

    AntwortenLöschen