Donnerstag, 11. August 2016

Wolkenküsse (Rose Harbor 3.5) von Debbie Macomber

Klappentext:
Mark Taylor kam in die gemütliche Küstenstadt Cedar Cove, um seine schmerzhafte Vergangenheit hinter sich zu lassen und noch einmal neu anzufangen. Die letzten Jahre hat er sehr zurückgezogen verbracht, doch als er Jo Marie Rose trifft, steht sein Leben von jetzt auf gleich Kopf. Die Besitzerin des Rose Habor Inn, einer kleinen Pension, hatte Mark angeheuert, um ihr in Haus und Garten zur Hand zu gehen. Je mehr Zeit sie miteinander verbringen, desto mehr merkt Mark, dass sie ihm immer wichtiger wird – doch langgehegte Geheimnisse stehen zwischen ihnen. Außerdem wollte er sein Herz nie wieder an eine Frau verlieren. Als sich Mark eines Tages aber das Bein bricht, bleibt ihm nichts anderes übrig, als Jo Marie um Hilfe zu bitten. Und obwohl er versucht, sie auf Abstand zu halten, kann er nicht länger verleugnen, wie sehr er sie inzwischen liebt.

Kurzgeschichten zu Romanserien sind wohl gerade sehr "in". 
Nächste Woche erscheint "Herbstleuchten", der vierte Band der Rose Harbor-Serie von Debbie Macomber. Beim Güggslä ob der neue Band vielleicht nicht schon ein paar Tage früher erscheint (könnte ja sein, oder?), entdeckte ich stattdessen diese Short Story namens "Wolkenküsse". Beim Anschauen des liebevollen Covers, welches passend zur Serie entworfen wurde, erwartet man fast einen ganzen Roman. 

Leider nein, "Wolkenküsse" ist wirklich kurz und erzählt aus Marks Sicht, wie er Jo Marie kennen gelernt hat. Er, der sonst so schweigsame Mann, lässt uns nun Einblick in seine Gedanken gewähren. Diesen Perspektivenwechsel fand ich sehr aufschlussreich, obwohl handlungsmässig nicht viel Neues geschieht. Detailliert wird vor allem die Szene rund um seinen Beinbruch beschrieben. Amüsant zu lesen wie der grummlige Mark sich dabei fühlte, als er eigentlich vor Jo Marie flüchten wollte und sie ihn glücklicherweise rettete.
Es scheint mir auch, als ob die Autorin mit diesen Seiten einige Vor-Erklärungen für den vierten Band abgeben müsse. 

Wer also nicht warten mag, kann die Zeit bis Montag mit dieser Kurzgeschichte überbrücken. Als Zückerli ist eine Leseprobe des ersten Kapitels von "Herbstleuchten" abgedruckt, auf dessen letzten Zeilen Überraschendes steht.... 

Na, gwundrig geworden? Dann hol dir das eBook, es ist momentan kostenlos bei wohl sämtlichen eBook-Anbietern erhältlich. 

Fazit: Informativer Einblick in die aufgewühlte Gedankenwelt des sonst sehr ruhigen Mark Taylor. Empfehlenswert für alle Rose Harbor-Liebhaber. 
4 Punkte. 

Vielen Dank an Blanvalet und Randomhouse!

Reihenfolge Rose Harbor-Serie:
Teil 1: Winterglück
Teil 2: Frühlingsnächte
Teil 3: Sommersterne
Teil 3.5: Wolkenküsse (Kurzgeschichte, Mark erzählt)
Teil 4: Herbstleuchten
Teil 5: Rosenstunden

Keine Kommentare: