Montag, 2. November 2015

Montagsfrage 02.11.2015


Falls ihr dieses Jahr an Challenges teilnehmt, wie gut seid ihr bisher vorangekommen?

Da ich an gar keiner Challenge mitmache, kann ich die Frage gar nicht beantworten ;-)
Die diversen Challenges von denen man so hört, sind war liebevoll aufgezogen und haben oft auch interessante oder witzige Themen. Aber mich würde die Teilnahme an einer Challenge stressen, denn ich möchte lesen was ich möchte und wann ich möchte. Und nicht "diese Woche musst du ein Buch mit rotem Cover" lesen oder ähnliche Aufgaben lösen. 

Dann nehme ich lieber mal an einem Historienmarathon teil, der vielleicht drei Tage lang dauert und man liest irgendeinen historischen Roman oder Krimi oder auch zwei, aber danach ist der "Spuk" vorbei und man ist nicht verpflichtet über ein Jahr lang Aufgaben zu erfüllen. 
Einmal hab ich mitgemacht und fand es noch lässig. Ein Jahr später hätte ich gerne wieder teilgenommen, doch da wurden mit der Teilnahme jenste Aufgaben verbunden. Das hörte sich extrem aufwändig an. 

Deshalb lass ich es sein und mach eher mal wieder bei einer Aktion mit, die sich auf eine kurze Zeit beschränkt und mit der keine andern Aufgaben verbunden sind. 
Ich hätte da auch eine Idee, die könnt ihr bei Weihnachtszauber wider Willen nachlesen. Meldet euch bei Interesse :-)

Kommentare:

  1. Mir geht das auch so. Zwar finde ich Challenges ganz reizvoll, aber andererseits mag ich keine Verpflichtungen mehr haben.
    Grüße aus Köln :-)

    AntwortenLöschen
  2. Huhu,
    ich mache bei 2 Challenges mit. Aber ich sehe es nicht als Verpflichtung, sondern als Spaß nebenbei.
    Ich habe mir allerdings die Challenges auch so ausgesucht, dass sie zu meinem Leseverhalten passen. ;)

    Ganz liebe Grüße
    Steffi

    AntwortenLöschen