Mittwoch, 22. Juli 2015

Sommerzauber wider Willen von Sarah Morgan

Klappentext:
Stippvisite in Snow Crystal? Lieber würde Sean O'Neil sich freiwillig selbst den Blinddarm rausnehmen! Keine zehn Pferde bringen den ehrgeizigen Chirurgen normalerweise in die Einöde in den Bergen. Doch wegen eines Notfalls hat er zugestimmt, im Hotel seiner Familie mit anzupacken. Dort erwarten ihn jede Menge Erinnerungen.... und die französische Küchenchefin Elise Philippe. Ihre Lippen sind noch immer so süss und zart wie Mousse au Chocolat. Aber das heisst nicht, dass sich wiederholen wird, was letzten Sommer zwischen ihnen war. Denn eines will Sean auf keinen Fall: sich einfangen lassen und in der Wildnis versauern. Auch wenn Elises Küsse noch so verführerisch nach Crème Brulée schmecken...

Nach "Winterzauber wider Willen" geht es nun mit "Sommerzauber wider Willen" weiter. Band 1 der Trilogie hat mich sehr begeistert: ein toller Winterwonderland-Roman :-) 

In der Sommerausgabe kämpft nun Sean gegen seinen sturen Grossvater Walter an und gegen seine Liebe zu Elise. Betreffend Elise gewinnt schlussendlich natürlich die Liebe - der Zwist mit seinem Grossvater scheint viel schwieriger zu lösen sein. Sean würde sich gerne mit Walter versöhnen, doch der alte Sturkopf gibt nicht nach. Auch Elise und Sean können stur sein: sie reden anfänglich kaum über ihre Gefühle und Probleme, doch immerhin helfen sie sich gegenseitig trotzdem ihre Vergangenheit aufzuarbeiten. 

Während Walter im ersten Band sympathisch rüber kam, nervt er dieses Mal enorm. Zu stur und uneinsichtlich. Elise und Sean glauben beide nicht mehr an die Liebe und wollen eigentlich keine Beziehung mehr eingehen. Doch sie fühlen sich stark körperlich angezogen und diese Szenen füllen zusammen mit dem grossväterlichen Streit leider auch einen Grossteil des Buches aus. Mehr Inhalt ist nicht vorhanden. 

Fazit: Der Zauber fehlt dieses Mal enorm, dennoch war es interessant erneut von Snow Crystal und den O'Neils zu lesen.
Knappe 4 Punkte. 

Noch einmal dürfen wir nochmals Gast in Snow Crystal sein: ab 1. November geht es mit Taylor und Brenna in "Weihnachtszauber wider Willen" weiter

Keine Kommentare: