Mittwoch, 18. März 2015

Yoga: Do you Yoga? von Emma Burstall

Klappentext:
Sonnengrüße, Beckenbodentraining und verrenkte Gliedmaßen – das regelmäßige Training macht Carmen, Patrice, Percy und Susanne zu engen Freundinnen, die auch außerhalb des Fitnessstudios viel gemeinsam haben: Sie wohnen in tollen Häusern, haben Familie und Vorzeige-Ehen. Doch noch ahnt keine von ihnen, dass die sorgsam gepflegten Fassaden bald einstürzen werden.




Ich beginne die Yoga-Serie mit einem Roman, das zwar "Yoga" im Titel führt, aber in dem es gar nicht um Yoga geht. Eine Yogastunde wird kurz mal mit 2-3 Sätzen erwähnt, tut aber nichts zur Sache. Also nicht kaufen, wenn ihr einen Yoga-Roman erwartet! Da haben sich die deutschen Übersetzer wieder einmal entsetzlich schwer getan, denn der englische Originaltitel heisst "Gym & Slimline", was wesentlich besser passt. 
Als ich das Buch vor einigen Jahren zum ersten Mal gelesen habe, wartete ich darauf, dass die Frauen endlich mal ins Yoga gehen. Ich wartete und wartete, bis ich dann schliesslich merkte, dass der Titel ein Fake ist und es überhaupt nicht um Yoga geht.

Stattdessen lernen sich die vier Frauen in einem neu eröffneten Fitnessstudio kennen. Die Handlungsplätze wechseln zwischen Lektionen im Fitnessstudio und ihren Häusern/Wohnungen. Vier Jahre später setzt der Roman ein, nun hat der Alltag die Frauen, die mittlerweile Freundinnen sind, eingeholt und nichts ist so wie damals erträumt.
Die Geschichte ist zwar kurzweilig, aber überzeugt bin ich nicht. So nach dem Motto: "Kann man lesen, muss man aber nicht". 3.5 Punkte. 

Keine Kommentare: